Bouloupari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bouloupari
Basisdaten
Land: Neukaledonien
Provinz: Südprovinz
Höhe: 0 m - 1.441 m
Fläche: 865,6 km²
Einwohner: 2.402 (2009)
Bevölkerungsdichte: 2 Einwohner je km²
INSEE-Code: 98802[1]
Postleitzahl: 98812[2]
Karte
Lage der Gemeinde in Neukaledonien

Boulouparis ist eine Gemeinde in der Südprovinz in Neukaledonien.

Die Gemeinde liegt größtenteils auf der Hauptinsel Grande Terre, aber auch weitere kleine Inseln vor der Küste gehören dazu. Die Entfernung nach Nouméa beträgt 73 km, der internationale Flughafen La Tontouta ist 28 km entfernt.

Mit ihrer Fläche von fast 900 km2 ist Boulouparis eine der flächengrößten Gemeinden Frankreichs, mit zwei Einwohnern pro Quadratkilometer jedoch äußerst dünn besiedelt.

Ortsteile von in Bouloupari: Boulouparis (Hauptort), Bouraké, Gilles, Kouerga, Nassirah, Nétéa, Ouaméni, Ouinané, Ouitchambo, Tomo.

Die höchste Erhebung ist der Mont Saint-Vincent mit 1.441 m.

Kirche in Boulouparis
Schule in Boulouparis

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Bouloupari (2009 geschätzt)[3]
Jahr 1956 1963 1969 1976 1983 1989 1996 2004 2009
Einwohner 483 635 846 925 1.139 1.456 1.591 2.089 2.402
Ethnische Verteilung (1996)
Kanaken Polynesier Europäer Andere
44,2 % 5,7 % 42,8 % 7,3 %

Geschichte[Bearbeiten]

Boulouparis wurde 1868 als Militärstützpunkt gegründet.[4] 1878 kam es zu einer Revolte, bei der fast 30 Siedler ums Leben kamen, unter ihnen waren drei Telegraphisten. An sie erinnert eine Gedenktafel am Postamt.[5]

Wirtschaft und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Boulouparis ist der Mittelpunkt eines landwirtschaftlich relativ intensiv genutzten Gebietes. Unter anderem werden Kürbisse angebaut, die nach Japan exportiert werden. Am Fluss Ouenghi befindet sich die bedeutendste Fischzuchtstation Neukaledoniens. In der Nähe des Ortes werden auch Rehe und Garnelen gezüchtet. Jedes Jahr wird im Mai in der Stadt ein spezielles Fest gefeiert, das den Rehen und Garnelen gewidmet ist. Boulouparis verfügt über Schulen, Rathaus, Kirche und Einkaufsmöglichkeiten. Der kleine Hafen befindet sich mehrere Kilometer vom Ortskern entfernt, da Boulouparis nicht direkt am Meer liegt.

In der Nähe des Ortes liegt auf einer Halbinsel der bekannte Strand Plage Bouraké, der wegen seiner windgeschützten Lage und seines Fischreichtums besonders bei Surfern und Tauchern beliebt ist.[6] Von hier aus werden Fahrten zu der kleinen vorgelagerten Insel Ilot Ténia angeboten, um die herum ein Meeresnaturreservat eingerichtet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mairie de Bouloupari
  2. Les codes postaux, Nouvelle-Calédonie
  3. Bevölkerungsentwicklung in Bouloupari 1956–2009
  4. Pierre Grundmann: Nouvelle Calédonie, S. 111. Paris 2012
  5. Pierre Grundmann: Nouvelle Calédonie, S. 112. Paris 2012
  6. Jocelyn Harewood: Vanuatu and New Caledonia, S. 160. Lonely Planet Pty Ltd. 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Boulouparis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-21.858333333333166.05Koordinaten: 21° 51′ S, 166° 3′ O