Bourbon-l’Archambault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bourbon-l’Archambault
Wappen von Bourbon-l’Archambault
Bourbon-l’Archambault (Frankreich)
Bourbon-l’Archambault
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Moulins
Kanton Bourbon-l’Archambault
Gemeindeverband Bocage Bourbonnais.
Koordinaten 46° 35′ N, 3° 3′ O46.5833333333333.0566666666667249Koordinaten: 46° 35′ N, 3° 3′ O
Höhe 215–321 m
Fläche 54,84 km²
Einwohner 2.558 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 03160
INSEE-Code

Panorama von Bourbon-l’Archambault

Bourbon-l’Archambault ist eine französische Gemeinde mit 2558 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Allier in der Region Auvergne; sie gehört zum Arrondissement Moulins, ist Hauptort des Kantons Bourbon-l’Archambault und Sitz des Gemeindeverbandes Bocage Bourbonnais.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der oberen Burge, einem Nebenfluss des Allier, etwa 21 Kilometer westlich von Moulins. Nördlich der Stadt erstreckt sich der See Étang de Bourbon-l’Archambault.

Geschichte[Bearbeiten]

Die antike Siedlung Bourbon befand sich im Siedlungsgebiet der Biturigen. Dies Stadt ist als Aquae Bormonis auf der Tabula Peutingeriana verzeichnet. Im Mittelalter war der Ort die Hauptstadt der Herren von Bourbon, von denen neun zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert den Namen Archambault trugen – daher der Namenszusatz. Bourbon wurde eine wichtige Festung, die mit 15 Türmen bestückt war, und die bis ins 15. Jahrhundert hinein in Gebrauch war. Im 17. Jahrhundert entdeckte man Thermalquellen, die noch heute in Betrieb sind. Im 19. Jahrhundert wurde die Festung fast vollständig abgerissen. Lediglich drei Türme blieben auf Drängen den Dichters Achille Allier stehen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 2607 2607 2598 2550 2630 2564 2604

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ruine der Burg der Herzöge von Bourbon, darunter der Turm Qui Qu'en Grogne, Monument historique[1]
  • Kirche Saint-Georges, Monument historique[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Château in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Kirche Saint-Georges in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bourbon-l'Archambault – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikisource-logo.svg Aquae Bormonis in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft.