Boutigny-sur-Essonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boutigny-sur-Essonne
Wappen von Boutigny-sur-Essonne
Boutigny-sur-Essonne (Frankreich)
Boutigny-sur-Essonne
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Étampes
Kanton La Ferté-Alais
Koordinaten 48° 26′ N, 2° 23′ O48.4358333333332.377564Koordinaten: 48° 26′ N, 2° 23′ O
Höhe 57–147 m
Fläche 16,20 km²
Einwohner 3.061 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 189 Einw./km²
Postleitzahl 91820
INSEE-Code
Website http://www.boutigny.info/

Kirche Saint-Barthélémy

Boutigny-sur-Essonne ist eine französische Gemeinde mit 3061 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011), die im Département Essonne und in der Region Île-de-France liegt. Sie gehört zum Arrondissement Étampes und zum Kanton La Ferté-Alais.

Boutigny-sur-Essonne liegt am Ufer des Flusses Essonne auf einer mittleren Höhe von 64 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 16,20 km² und weist somit eine Bevölkerungsdichte von 190 Einwohnern pro km² auf.

Boutigny-sur-Essonne hat als Sehenswürdigkeit ein im 17. Jahrhundert erbautes Schloss zu bieten. Seit dem 23. April 1961 bildet der Ort eine Partnerschaft mit der Tiroler Gemeinde Lans in Österreich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
893 1054 1515 1979 2556 3002 3075

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Barthélémy

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Boutigny-sur-Essonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien