Box Office Germany Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Box Office Germany Award (kurz Bogey) ist ein deutscher Filmpreis, der seit 1997 für eine bestimmte Anzahl an Kinozuschauern in einer festgelegten Zeitspanne vergeben wird. Der Preis wird von dem Branchen-Fachblatt Blickpunkt:Film vergeben.

Logo Bogey

Die Auszeichnungen[Bearbeiten]

Stand: 28. Februar 2011

Bogey[Bearbeiten]

Jeder Kinofilm, der nach dem Start innerhalb von 10 Tagen 1 Million Besucher erreicht oder an seinem Startwochenende einen Schnitt von 1000 Zuschauern pro Kopie verzeichnet, darf sich mit dem Bogey schmücken.

Liste der bislang ausgezeichneten Filme für 1000 Zuschauer pro Kopie am Startwochenende

Liste der bislang ausgezeichneten Filme für 1 Mio. Zuschauer in 10 Tagen

Bogey in Silber[Bearbeiten]

Der Bogey in Silber wird für 2 Millionen Besucher innerhalb von 20 Tagen vergeben. Einen Bogey in Silber erhielten unter anderem folgende Filme:

Bogey in Gold[Bearbeiten]

Einen Bogey in Gold erhält ein Film für 3 Millionen Besucher in 30 Tagen. Diese Filme erhielten seither einen Bogey in Gold:

Bogey in Platin[Bearbeiten]

Der Bogey in Platin wird an Filme mit einer Besucherzahl von 5 Millionen innerhalb von 50 Tagen ausgezeichnet. Bislang wurden folgende Filme mit einem Platin-Bogey ausgezeichnet:

Bogey in Titan[Bearbeiten]

Für den Bogey in Titan muss ein Film über 10 Millionen Kinobesucher in 100 Tagen erreichen. Dieser Preis wurde bisher nur an folgende Filme vergeben:

3D-Bogey[Bearbeiten]

Seit September 2009 wird der Spezialbogey allen Filmen verliehen, die im 3D-Einsatz mehr als 1000 Besucher pro Kopie am Startwochenende erzielen. Bislang wurden folgende Filme mit einem 3D-Bogey ausgezeichnet:

Weblinks[Bearbeiten]