Braches

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braches
Braches (Frankreich)
Braches
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Moreuil
Gemeindeverband Communauté de communes Avre Luce Moreuil.
Koordinaten 49° 44′ N, 2° 30′ O49.7336111111112.5072222222222Koordinaten: 49° 44′ N, 2° 30′ O
Höhe 37–112 m
Fläche 4,18 km²
Einwohner 218 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km²
Postleitzahl 80110
INSEE-Code
.

Braches (picardisch: Brache) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 218 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes Avre Luce Moreuil und gehört zum Kanton Moreuil.

Geographie[Bearbeiten]

Braches liegt am linken (westlichen) Ufer der Avre, in die hier der Bach Braches mündet, der über knapp 5 km im Wesentlichen parallel zur Avre in deren Tal verläuft, rund 5 km südsüdöstlich von Moreuil. Braches ist durch eine Brücke mit La Neuville-Sire-Bernard am gegenüberliegenden Flussufer verbunden. Das Flusstal ist teilweise versumpft.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914 – 1918.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
116 127 108 155 185 201 226 223

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 William Douchet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Reste des Schlosses von Filescamps in Richtung Grivesnes, größtenteils nach Bombenschäden 1918 abgebrochen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Urbain Jacques Dominique de Beaurepaire (1787-1859), Ritter der Ehrenlegion.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Braches – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien