Brachymesia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brachymesia
Brachymesia gravida

Brachymesia gravida

Systematik
Ordnung: Libellen (Odonata)
Unterordnung: Großlibellen (Anisoptera)
Überfamilie: Libelluloidea
Familie: Segellibellen (Libellulidae)
Unterfamilie: Leucorrhiniinae
Gattung: Brachymesia
Wissenschaftlicher Name
Brachymesia
Kirby, 1889

Brachymesia ist eine aus drei Arten bestehende Libellengattung. Die Gattung gehört zur Unterfamilie Leucorrhiniinae und wurde 1889 durch William Forsell Kirby beschrieben. Als Generotyp diente ein Tier der bis dahin unbeschriebenen Art Brachymesia australis. Heute ist diese Art als Brachymesia furcata bekannt. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Süden der Vereinigten Staaten bis in den Norden Chiles und Argentiniens.[1]

Merkmale[Bearbeiten]

Brachmesia-Arten sind mittlere bis große, rote oder braune beziehungsweise schwarze Libellen und erreichen Längen zwischen 38 und 54 Millimetern. Der Hinterleib (Abdomen) ist im Bereich der ersten drei Segmente stark geschwollen. Ihre Flügel sind durchsichtig. Im Costalfeld und zwischen dem Nodus und der Flügelspitze finden sich braune Markierungen.[1]

Habitat und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Tiere leben an Tümpeln oder Sümpfen. Bei Sonnenschein sind sie sehr aktiv.[1]

Systematik[Bearbeiten]

Folgende Arten werden zur Gattung Brachmesia gezählt:[1]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. a b c d Garrison, von Ellenrieder, Louton: Dragonfly Genera of the New World. [S. 227], The Johns Hopkins University Press, Baltimore 2006, ISBN 0801884462