Brad Thiessen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Brad Thiessen Eishockeyspieler
Brad Thiessen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. März 1986
Geburtsort Aldergrove, British Columbia, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
2003–2005 Penticton Panthers
2005–2006 Prince George Spruce Kings
2006 Merritt Centennials
2006–2009 Northeastern University
2009-2012 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
seit 2013 HIFK

Brad Thiessen (* 19. März 1986 in Aldergrove, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Juli 2013 bei HIFK in Helsinki spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Brad Thiessen war während seiner Juniorenzeit zunächst von 2003 bis 2006 in der British Columbia Hockey League für die Penticton Panthers, Prince George Spruce Kings und Merritt Centennials aktiv. Im Anschluss begann er ein Studium an der Northeastern University und spielte Eishockey für deren Mannschaft, die Northeastern Huskies, in der Hockey East, einer Division der National Collegiate Athletic Association. Bereits in seiner Debütsaison in der Hockey East gelang dem Kanadier der Durchbruch in der Universitätsliga, als Thiessen über 92 Prozent der Schüsse auf sein Gehäuse parierte. Er blieb auch in den folgenden beiden Spielzeiten unangefochtener Stammtorhüter der Huskies und absolvierte eine erfolgreiche Saison 2008/09, die der Linksfänger mit mehreren individuellen Auszeichnungen, unter anderem als wertvollster Spieler der Hockey East, beendete. Seine 41 Einsätze in der Spielzeit 2008/09 waren außerdem die zweitmeisten innerhalb der NCAA, lediglich Alex Stalock mit 42 Einsätzen für die University of Minnesota Duluth war erfolgreicher. Weiters wurde er als einer von drei Finalisten für den Hobey Baker Memorial Award nominiert[1], den Verteidiger Matt Gilroy gewann.

Thiessen, der nie gedraftet wurde, unterzeichnete im April 2009 als Free Agent einen Kontrakt bei den Pittsburgh Penguins aus der National Hockey League.[2] Ab der Saison 2009/10 bildete er gemeinsam mit John Curry ein Torwartduo im Farmteam bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der American Hockey League. In derselben Saison kam der Kanadier auch zu zwölf Einsätzen für die Wheeling Nailers in der ECHL. Den endgültigen Durchbruch in der AHL schaffte Thiessen in der Saison 2010/11. Nach einer ausgezeichneten regulären Saison mit 35 Siegen und sieben Shutouts, beides neue Franchiserekorde der Wilkes-Barre/Scranton Penguins, beeindruckte der Schlussmann mit einer Fangquote von 94 Prozent und einem Gegentorschnitt von 1,67 in zwölf Partien der Playoffs. Dennoch scheiterte das Team in der zweiten Playoffrunde gegen die Charlotte Checkers. Zum Saisonende wurde der Torwart für seine Leistungen mit mehreren individuellen Auszeichnungen geehrt.

Im Januar 2011 wurde er zum AHL All-Star Classic nominiert, verpasste allerdings die Veranstaltung verletzungsbedingt.[3]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeysfuture.com, Player's Profile – Brad Thiessen
  2. penguins.nhl.com, Penguins Re-Sign Goaltender Brad Thiessen
  3. theahl.com, Seven added to All-Star rosters

Weblinks[Bearbeiten]