BrahMos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BrahMos

Brahmos imds.jpg

Allgemeine Angaben
Typ: Anti-Schiff-Lenkwaffe
Hersteller: BrahMos Corporation
Entwicklung: 1998
Technische Daten
Länge: 8,40 m
Durchmesser: 600 mm
Gefechtsgewicht: 3000 kg
Spannweite: 1700 mm
Antrieb:
Erste Stufe:
Zweite Stufe:

Feststoffraketentriebwerk
Staustrahltriebwerk
Geschwindigkeit: Mach 2,5–2,8
Reichweite: 290 km
Ausstattung
Zielortung: Trägheitsnavigationsplattform plus GPS plus Daten-Updates während des Marschfluges plus aktive Radarzielsuche
Gefechtskopf: 200–300 kg hochexplosiv-panzerbrechend
Waffenplattformen: Schiffe, U-Boote, Flugzeuge (z.B. Su-30MKI)
Listen zum Thema

BrahMos ist ein überschallschneller Seezielflugkörper, der sowohl von Schiffen und Unterseebooten als auch von Luftfahrzeugen oder auch von Land aus gestartet werden kann. Der Flugkörper wurde gemeinsam von russischen und indischen Unternehmen entwickelt.

Entwicklung[Bearbeiten]

Der Marschflugkörper stellt eine Gemeinschaftsentwicklung zwischen dem indischen Rüstungskonzern Defense Research and Development Organization und dem russischen Raketenhersteller NPO Maschinostrojenija dar. Das aus diesem Joint Venture hervorgegangene Unternehmen heißt BrahMos Corporation. Der Name BrahMos setzt sich aus den Anfangssilben der Flüsse Brahmaputra (Indien) und Moskwa (Russland) zusammen.

Als Entwurfsbasis wurde der russische Seezielflugkörper P-800 „Jachont“ verwendet. Erste Tests des BrahMos fanden im Juni 2001 statt, die Produktion begann 2004. Bis 2013 ist die Entwicklung der hyperschallschnellen-Mach-8-Version BrahMos 2 geplant. Auch eine Version mit größerer Reichweite ist geplant, obwohl dies im Rahmen eines Joint Ventures mit Indien nicht möglich ist, so lange die Russische Föderation Mitglied des Trägertechnologie-Kontrollregimes ist. Die maximale Reichweite beträgt demnach 300 km.

Technik[Bearbeiten]

Der Flugkörper BrahMos kann von Schiffen, U-Booten, Flugzeugen und Küstenstellungen aus gestartet werden. Primär wurde BrahMos zur Schiffsbekämpfung konzipiert. Eine Version zur Bekämpfung von Landzielen befindet sich in Entwicklung.

Der Raketenantrieb basiert im Wesentlichen auf dem der Jachont. Die Lenkung des Flugkörpers ist eine Neuentwicklung der BrahMos Corp. Die Geschwindigkeit während des Flugs variiert zwischen Mach 2,5 und Mach 2,8; somit ist er etwa dreimal schneller als der US-amerikanische Unterschallmarschflugkörper BGM-109 Tomahawk. BrahMos besitzt aber eine wesentlich geringere Reichweite und Nutzlast als der Tomahawk. Als Antrieb kommt ein Ramjet-Antrieb zum Einsatz, der diese vergleichsweise hohen Geschwindigkeiten ermöglicht. Aufgrund der höheren Geschwindigkeit hat der BrahMos-LFK eine höhere kinetische Energie, was ein größeres Schadenspotential mit sich bringt.

Varianten[Bearbeiten]

  • BrahMos I: Erste Version für den Einsatz ab Schiffen. Start aus geneigten Stahlbehältern.
  • BrahMos LACM: Schiffgebundener Marschflugkörper zur Bekämpfung von Landzielen.
  • BrahMos Block 1: Fahrzeugbasierte Ausführung mit vertikalem Startsystem.
  • BrahMos Block 1 LACM: Fahrzeugbasierte Ausführung zur Bekämpfung von Landzielen.
  • BrahMos Block 2: Für den Einsatz ab Schiffen. Zur Bekämpfung von See- und Landzielen. Start mit vertikalem Startsystem.
  • BrahMos Block 3: Für den Einsatz ab U-Booten. Zur Bekämpfung von See- und Landzielen. Start mit vertikalem Startsystem.
  • BrahMos Block IV / BrahMos A: Für den Einsatz ab Flugzeugen.
  • BrahMos 2: Projekt für einen Marschflugkörper mit Fluggeschwindigkeiten um Mach 8 und einer Reichweite von über 400 km.

Verbreitung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BrahMos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien