Brain of Britain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brain of Britain ist eine traditionsreiche, seit 1954 gesendete britische Radiosendung. Das 30-minütige wöchentliche Quiz läuft auf BBC Radio 4, wird derzeit von Russell Davies moderiert. Früher wurde die Sendung vom BBC World Service übernommen. Es müssen ohne Multiple Choice und Joker Fragen zur Allgemeinbildung beantwortet werden; die Anforderungen an die Kandidaten sind dabei sehr hoch.

Jeder Kandidat bekommt eine Frage gestellt, für deren Antwort er 10 Sekunden Zeit hat. Antwortet er richtig, bekommt er einen Punkt und eine weitere Frage, nach 5 korrekten Antworten erhält er einen Bonuspunkt, danach geht es aber in jedem Fall mit dem nächsten Kandidaten weiter. Antwortet jemand falsch, können sich die anderen Spieler mit leise gestelltem Buzzer einschalten und mit der richtigen Antwort einen Punkt erhalten.

Es wird nicht nur ein Jahresfinale ausgespielt, sondern auch ein Dreijahresfinale, dessen Sieger den Titel „Brain of Brains“ erhält. Außerdem gibt es ein weiteres Finale von drei solchen Dreijahressiegern, dessen Gewinner sich „Top Brain“ nennen darf. Die letzten beiden Top-Brain-Sieger waren 1998 der bekannteste englische Quizzer Kevin Ashman, einer der Eggheads und vierfacher Weltmeister der IQA, und 2008 Mark Bytheway, der IQA-Weltmeister im selben Jahr 2008.

Bekannte Jahressieger der letzten Zeit sind außerdem Daphne Fowler (1997) und Chris(topher) Hughes (2005) sowie der Ire Pat Gibson (IQA-Weltmeister von 2007) im Jahr 2006, die mittlerweile, wie Ashman, alle bei der Sendung Eggheads mitwirken.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Zu Einzelheiten über diese Personen siehe die englischsprachige Wikipedia.