Braj-Bhakha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braj-Bhakha

Gesprochen in

Indien (Uttar Pradesh)
Sprecher 575.000
Linguistische
Klassifikation

Braj-Bhakha oder Braj Bhasha ist eine indoarische Sprache im Norden Indiens. Sie wird zumeist als eine westliche Mundart des Hindi gesehen und ist Volkssprache in einem Teil des nordwestindischen Bundesstaates Uttar Pradesh und der Städte Agra, Mathura, Aligarh und Delhi. Sie leitet sich von den mittelindischen Sprachen (Prakrit) her, genauer aus Shauraseni. Surdas und Amir Khusro sind berühmte Dichter der Brajsprache.

Die Sprecherzahl beträgt etwa 44.000.

Weblinks[Bearbeiten]