Brand und Beute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folge der Serie Die Simpsons
Titel Brand und Beute
Originaltitel Crook and Ladder
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Länge ca. 22 Minuten
Einordnung Staffel 18, Folge 19
397. Folge insgesamt
Erstausstrahlung 6. Mai 2007 auf FOX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. Januar 2008 auf ProSieben
Stab
Regie Lance Kramer
Drehbuch Bill Odenkirk
Musik Alf Clausen
Synchronisation

  Hauptartikel: Synchronisation von Die Simpsons

Episodenliste

Brand und Beute (engl. Titel: Crook and Ladder) ist die neunzehnte Folge der achtzehnten Staffel der Serie Die Simpsons. Sie gewann im Jahr 2008 den Prism Award.

Handlung[Bearbeiten]

Homer schlafwandelt, weshalb Bart es schafft, seinen Vater zu verschiedenen Orten zu fahren. Als Homer während des Autofahrens aufwacht, fährt er aus Versehen in eine Feuerwehrstation. Dort verschüttet er einen Topf mit Chili, woraufhin alle Feuerwehrmänner ausrutschen. Die Verletzungen sind so groß, dass sie nicht im Stande sind, Feuer zu löschen. Homer fühlt sich schuldig und meldet sich mit Apu, Skinner und Moe bei der freiwilligen Feuerwehr an. Bei seinem ersten Einsatz löscht er ein italienisches Restaurant und bekommt als Belohnung kostenloses Essen. Auch bei den anderen Bränden werden sie reichlich belohnt. Sie werden jedoch enttäuscht, als sie den geizigen Multimillionär C. Montgomery Burns retten. Ein einziges Dankeschön ist für die Feuerwehrmänner nicht genung und sie bestehlen Burns, indem sie die Gegenstände als rauchbeschädigt bezeichnen. Bei den nächsten Kaufhausbränden lassen sie ebenfalls Beute mitgehen, woraufhin Homer von seiner Familie entdeckt wird. Homers enttäuschte Kinder bringen ihn zum Umdenken. Apu und Moe – Skinner verließ die Feuerwehr, weil er gegen den Diebstahl war – kommen beim Stehlen in eine lebensgefährliche Situation. Homer rettet beide und wird zum Helden. Das ganze Diebesgut wird danach ins Armenviertel geschickt.

Weblinks[Bearbeiten]