Brandon McMillan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Brandon McMillan Eishockeyspieler
Brandon McMillan
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. März 1990
Geburtsort Delta, British Columbia, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #38
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 3. Runde, 85. Position
Anaheim Ducks
Spielerkarriere
2005–2006 Vancouver Rangers
2006–2010 Kelowna Rockets
2010–2013 Anaheim Ducks
seit 2013 Arizona Coyotes

Brandon McMillan (* 22. März 1990 in Delta, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit April 2013 bei den Arizona Coyotes in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Brandon McMillan spielte während seiner Juniorenzeit von 2005 bis 2006 für die Vancouver Rangers in der unterklassigen Juniorenliga BC Hockey Major Midget League. Im Anschluss wechselte er zu den Kelowna Rockets in die Western Hockey League, von denen er zuvor beim WHL Bantam Draft 2005 in der vierten Runde an Position 79 ausgewählt worden war. McMillan ging in der Folge vier Spielzeiten für die Mannschaft in der Western Hockey League aufs Eis und steigerte in jeder Saison seine Punkteausbeute. Sein größter Erfolg mit den Kelowna Rockets war der Gewinn des Ed Chynoweth Cup in der Saison 2008/09, die Meisterschaft der WHL. Am 10. Juni 2008 gaben die Anaheim Ducks den Verteidiger Marc-André Bergeron im Austausch für ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2008 an die Minnesota Wild ab. Mit diesem Wahlrecht wählten die Kalifornier wenige Tage später McMillan in der dritten Runde an Position 85 aus und sicherten sich die Rechte an ihm. Nachdem er auch die Saison 2009/10 in der Western Hockey League verbracht hatte, wurde der Angreifer im Mai 2010 von den Anaheim Ducks mit einem Dreijahresvertrag fest verpflichtet.[1]

Die Saison 2010/11 begann er im Farmteam bei den Syracuse Crunch in der American Hockey League, ehe er im November 2010 erstmals für ein NHL-Spiel in den Kader der Ducks berufen wurde und am 21. November 2010 in der Begegnung gegen die Edmonton Oilers erstmals für die Kalifornier auf dem Eis stand. Nach seinem NHL-Debüt schickten ihn die Ducks zunächst wieder ins Farmteam zu den Syracuse Crunch, ehe McMillan wenige Tage später gemeinsam mit Nick Bonino und Dan Sexton in den NHL-Kader berufen wurde.[2] Bei seinem dritten Einsatz in der NHL erzielte er in der Begegnung gegen die Phoenix Coyotes sein erstes Tor. Im Verlauf derselben Saison setzte sich McMillan als Stammkraft in Anaheim durch.

Zur Trade Deadline am 3. April 2013 wurde er an die Phoenix Coyotes abgegeben.

International[Bearbeiten]

McMillan vertrat sein Heimatland bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010. Nachdem er mit der U18-Nationalmannschaft die Goldmedaille mit einem Finalsieg über Russland gewonnen hatte, unterlag er zwei Jahre später bei der Weltmeisterschaft 2010 mit der U20-Nationalmannschaft im Endspiel den Vereinigten Staaten.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 Kelowna Rockets WHL 55 2 10 12 27
2007/08 Kelowna Rockets WHL 71 15 26 41 56 7 0 0 0 6
2008/09 Kelowna Rockets WHL 70 14 35 49 75 22 0 5 5 20
2009/10 Kelowna Rockets WHL 55 25 42 67 63 12 5 10 15 14
2010/11 Anaheim Ducks NHL 60 11 10 21 18 6 1 1 2 0
2010/11 Syracuse Crunch AHL 16 4 2 6 10
2011/12 Anaheim Ducks NHL 25 0 4 4 20
2011/12 Syracuse Crunch AHL 55 12 18 30 36 4 1 1 2 4
2012/13 Anaheim Ducks NHL 6 0 1 1 2
2012/13 Syracuse Crunch AHL 41 8 5 13 42
Portland Pirates AHL 2 0 0 0 2 3 0 0 0 6
2013/14 Phoenix Coyotes NHL 22 2 4 6 4
2013/14 Portland Pirates AHL 46 11 5 26 76
WHL gesamt 251 56 113 169 221 41 5 15 20 40
AHL gesamt 160 35 40 75 166 7 1 1 2 10
NHL gesamt 113 13 19 32 44 6 1 1 2 0

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 Kanada U18-WM 7 1 2 3 10
2010 Kanada U20-WM 6 4 4 8 0
Junioren gesamt 13 5 6 11 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ducks.nhl.com, Ducks Sign McMillan to Three-Year Contract
  2. ducks.nhl.com, Ducks Recall Sexton, Bonino, McMillan