Branisko (Gebirge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Branisko
Das Gebirge beim Sattel Chvalabohu

Das Gebirge beim Sattel Chvalabohu

Höchster Gipfel Smrekovica (1200 m n.m.)
Lage Slowakei
Teil der inneren Westkarpaten
Branisko (Slowakei)
Branisko
Koordinaten 49° 2′ N, 20° 53′ O49.03333333333320.8833333333331200Koordinaten: 49° 2′ N, 20° 53′ O
p1
p5
Branisko innerhalb der inneren Westkarpaten

Das Branisko ist ein kleiner Gebirgszug in den inneren Westkarpaten im Osten der Slowakei, der die traditionellen Landschaften Zips und Šariš voneinander trennt. Das Gebirge erstreckt sich in vom Norden nach Süden und seine Länge beträgt max. 18 km und Breite variiert von 3 bis 8 km. Die höchsten Gipfel sind die Smrekovica (1200 m n.m.) im Nordteil und die Sľubica (1129 m n.m.) im Südteil.

Das Branisko grenzt an folgende geomorphologische Einteilen: die Leutschauer Berge (Levočské vrchy) und Spišská kotlina im Westen und Norden, Bachureň im Nordosten, Šarišská vrchovina im Osten und über den Fluss Hornád an Čierna hora (Teil des Slowakischen Erzgebirges) im Süden. Das ganze Gebirge gehört zum Einflussgebiet von Hornád.

In höheren Lagen wächst Kiefern- und Fichten-Nadelwald, während weiter tiefer dominiert Mischwald, mit Linden, Eichen und Hainbuchen.

Durch das Gebirge verläuft zurzeit der längste slowakische Autobahntunnel, der Branisko-Tunnel (4975 m lang).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Branisko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien