Brantford Alexanders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brantford Alexanders
Gründung 1978
Auflösung 1984
Geschichte Hamilton Fincups
1974 – 1978
Brantford Alexanders
1978 – 1984
Hamilton Steelhawks
1984 – 1988
Niagara Falls Thunder
1988 – 1996
Erie Otters
seit 1996
Stadion Brantford Civic Centre
Standort Brantford, Ontario
Teamfarben rot, weiß
Liga Ontario Hockey League
Memorial Cups keine
J. Ross Robertson Cups keine

Die Brantford Alexanders waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Brantford, Ontario. Das Team spielte von 1978 bis 1984 in einer der drei höchsten kanadischen Junioren-Eishockeyligen, der Ontario Hockey League (OHL).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hamilton Fincups wurden 1978 nach Brantford, Ontario, umgesiedelt und in Brantford Alexanders umbenannt. Das Team wurde nach dem Erfinder Alexander Graham Bell benannt, der einen Teil seines Lebens in der Umgebung von Brantford verbrachte. Zunächst spielten die Alexanders zwei Jahre lang in der Ontario Hockey Association, ehe sie 1980 in deren Nachfolgeliga, die Ontario Hockey League, aufgenommen wurden.

Nachdem Brantford in der Saison 1978/79 noch die Playoffs verpasste, erreichte es diese anschließend fünf Mal in Folge, wobei man nie weiter als bis ins Conference-Halbfinale kam, in dem die Mannschaft in der Saison 1979/80 den Windsor Spitfires unterlag.

Nach sechs Jahren wurde das Franchise 1984 wieder nach Hamilton, Ontario, umgesiedelt, wo es anschließend unter dem Namen Hamilton Steelhawks in der OHL aktiv war.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Folgende Spieler, die für die Brantford Alexanders aktiv waren, spielten im Laufe ihrer Karriere in der National Hockey League:

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 243 KanadaKanada Rich Goodfellow
Tore: 156 KanadaKanada Mike Bullard
Assists: 200 KanadaKanada Mike Bullard
Punkte: 356 KanadaKanada Mike Bullard
Strafminuten: 486 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Curtale

Weblinks[Bearbeiten]