Brasiliense FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brasiliense
logo
Voller Name Brasiliense FC de Taguatinga
Gegründet 1. August 2000
Vereinsfarben gelb-grün
Stadion Serejão, auch Boca do Jacaré
("Alligators Maul")
Plätze 32.000
Homepage brasiliensefc.com.br
Liga Série C
2012 Gruppe B: 6. Platz
Play-offs: nicht qualifiziert
Heim
Auswärts

Brasiliense Futebol Clube de Taguatinga, meist nur kurz Brasiliense genannt, ist ein Fußballverein aus Taguatinga, im brasilianischen Bundesdistrikt Brasilia, D.F.. Die Vereinsfarben sind gelb und grün und lehnen sich an die brasilianischen Nationalfarben an. Das Team wurde am 1. August 2000 von dem Geschäftsmann Luiz Estevão gegründet, der den Atlântida FC aufkaufte und ihn in Brasiliense Futebol Clube umbenannte. Seither hat sich Brasiliense der führende Verein des Bundesditriktes etabliert und gewann zwischen 2005 und 2009 sechs Staatsmeisterschaften in Serie.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits 2002 wurde der Club Erster in der der Série C, was den Aufstieg in die 2. Liga, die Série B ermöglichte. Im selben Jahr drang Brasiliense auch in die Finalspiele des Pokal von Brasilien vor, unterlag dort aber dem SC Corinthians Paulista denkbar knapp mit 1:2 und 1:1.

Bereits 2004 schaffte der Verein sogar den Sprung in die höchste brasilianische Spielklasse, die Série A. Im gleichen Jahr gewann Brasiliense auch erstmals die Staatsmeisterschaft des Hauptstadtdistrikts, nachdem im vorangegangenen Jahr schon das Finale erreicht werden konnte. Brasiliense hat den Titel zwischen 2004 und 2009 sechs mal ununterbrochen gewonnen und holte sich den Titel erneut 2011.

Allerdings verlief die Saison 2005 in der Série A nicht ganz so erfolgreich und Brasiliense stieg als Tabellenletzter einstweilen wieder in die Série B ab. In der Saison 2010 stieg der Klub dann in die Série C ab.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]