Braunschweiger Forschungspreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Braunschweiger Forschungspreis ist eine seit 2007 in zweijährlichem Turnus vergebene Auszeichnung „für international herausragende interdisziplinär erzielte Forschungsergebnisse in den Technik-, Lebens- oder Kulturwissenschaften“. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (Stand 2011).

Bis 2003 wurde der Braunschweig Preis (mit 50.000 Euro der höchstdotierte Forschungspreis einer deutschen Kommune) verliehen.

Preisträger[Bearbeiten]

Träger des Braunschweig Preises
Träger des Braunschweiger Forschungspreises

Weblinks[Bearbeiten]