Bravo Air Congo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bravo Air Congo
Bravo Air Congo McDonnell Douglas DC-9-32
IATA-Code: K6
ICAO-Code: BRV
Rufzeichen: BRAVO AIRCONGO
Gründung: 2006
Betrieb eingestellt: 2007
Sitz: Kinshasa, Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
Drehkreuz:

Flughafen Madrid-Barajas

Heimatflughafen: Flughafen Kinshasa
Leitung: Tochtergesellschaft der Bravo Airlines
Flottenstärke: 5
Ziele: vorwiegend regional
Bravo Air Congo hat den Betrieb 2007 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Die Bravo Air Congo war eine kongolesische Fluggesellschaft mit Sitz in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo.

Geschichte[Bearbeiten]

Bravo Air Congo wurde 2006 als Tochtergesellschaft der Bravo Airlines gegründet. Der Flugbetrieb wurde am 11. September 2006 gestartet. Die Bravo Air Congo wurde seit 14. August 2006 in Anhang A der Liste der Luftfahrtunternehmen angeführt, gegen die in der EU eine Betriebsuntersagung ergangen ist. Dies bedeutete für Bravo Air Congo ein Landeverbot in der europäischen Union. Bravo Air Congo besaß eine Tochtergesellschaft in der Republik Kongo, die Bravo Air Brazzaville. Am 10. Dezember 2007 meldete das Unternehmen ihren Konkurs und setzte den Flugbetrieb aus.

Flugziele[Bearbeiten]

Die Ziele in Afrika waren überwiegend im Südwesten (von Angola bis Benin), sowie die Flughäfen Johannesburg (JNB) im Süden und Nairobi (NBO) im Osten. Die meisten Flüge fanden jedoch in die Demokratische Republik Kongo statt. Die Bravo Air Congo bedient nach Flugplan die europäischen Ziele Brüssel und Madrid (über Paris).

Flotte[Bearbeiten]

Bravo Air Congo und ihre Tochtergesellschaft Bravo Air Brazzaville betrieben zusammen zuletzt fünf Douglas DC-9-30.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]