Bray-et-Lû

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bray-et-Lû
Wappen von Bray-et-Lû
Bray-et-Lû (Frankreich)
Bray-et-Lû
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Pontoise
Kanton Magny-en-Vexin
Koordinaten 49° 8′ N, 1° 40′ O49.14031.660330Koordinaten: 49° 8′ N, 1° 40′ O
Höhe 24–127 m
Fläche 3,71 km²
Einwohner 971 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 262 Einw./km²
Postleitzahl 95907
INSEE-Code

Bray-et-Lû ist eine französische Gemeinde im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France. Die Bewohner nennen sich „Bray-Lusien“ bzw. „Bray-Lusiennes“.

Geografie[Bearbeiten]

Der Ort mit 971 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) befindet sich im Tal der Epte, circa 70 Kilometer nordwestlich von Paris. Der Fluss bildet die Grenze zur Region Haute-Normandie. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Vexin français.

Nachbargemeinden von Bray-et-Lû sind Bus-Saint-Rémy im Norden und Westen, Ambleville im Nordosten und Osten, Chaussy im Südosten, Fourges und Amenucourt im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Funde aus der Vorgeschichte bezeugen eine frühe Besiedlung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 525 589 613 521 713 753 933

Partnergemeinde[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise, Flohic Éditions, Bd. 2, Paris 1999, S. 535−538, ISBN 2-84234-056-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bray-et-Lû – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien