Breña Baja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Breña Baja
Panorama Strand Los Cancajos.jpg
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen von Breña Baja
Breña Baja (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln
Provinz: Santa Cruz de Tenerife
Koordinaten 28° 38′ N, 17° 46′ W28.633333333333-17.766666666667295Koordinaten: 28° 38′ N, 17° 46′ W
Höhe: 295 msnm
Fläche: 14,20 km²
Einwohner: 5.523 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 388,94 Einw./km²
Postleitzahl: 38712, 38711
Gemeindenummer (INE): 38009 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Borja Pérez Sicilia (PP)
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
Breña Baja.png

Breña Baja (Eigenbezeichnung: La Muy Noble y Honorable Villa de Breña Baja) ist eine der 14 Gemeinden im Osten der Kanarischen Insel La Palma. Der Sitz der Verwaltung ist in San José. Sie zieht sich als schmaler Streifen vom Meer bis hinauf zu den Höhenzügen der Cumbre Vieja und ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Unten am Meer befindet sich die ebenfalls zur Gemeinde Breña Baja zählende Touristensiedlung Los Cancajos mit einer der wenigen Badebuchten La Palmas.

Orte der Gemeinde[Bearbeiten]

Die Bevölkerungszahlen in Klammern stammen aus dem Jahr 2013.[2]

  • San Antonio (1.551)
  • San José (1.364)
  • La Polvacera (796)
  • Los Cancajos (713)
  • Las Ledas (343)
  • El Socorro (318)
  • La Montaña (272)
  • El Fuerte (166)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl Veränderung
1900 1.816
1910 2.001 +185
1920 1.859 –142
1930 2.042 +183
1940 2.364 +322
1950 2.405 +41
1960 2.505 +100
Jahr Einwohnerzahl Veränderung
1970 2.632 +127
1981 3.363 +731
1990 3.418 +55
2001 4.119 +701
2005 4.355 +236
2013 5.523 +1168

Name[Bearbeiten]

Breña bedeutet trockene mit Dornengestrüpp bewachsene Gegend. Baja bedeutet Nieder-, Unter- und unterscheidet diese Gemeinde von der Nachbargemeinde Breña Alta (Ober-Breña).

Ortsbild[Bearbeiten]

Gepflegte Häuschen und Gärten bestimmen das Ortsbild. Eigentümer sind vielfach ehemalige, gut situierte Bewohner von Santa Cruz de La Palma, die täglich zu ihrem Arbeitsplatz in der Inselhauptstadt pendeln. Die Häuser von Breña Baja stehen weit über die Landschaft verstreut. Die Pfarrkirche San José erhielt ihr heutiges Aussehen im 18. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Breña Baja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase (Datenbank des Instituto Nacional de Estadística)