Breakheart Reservation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breakheart Reservation Parkways
National Register of Historic Places
Historic District
Straße und Badesee im Schutzgebiet

Straße und Badesee im Schutzgebiet

Breakheart Reservation (Massachusetts)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage Saugus und Wakefield, Massachusetts, Vereinigte Staaten
Koordinaten 42° 29′ 15″ N, 71° 2′ 5″ W42.4875-71.034722222222Koordinaten: 42° 29′ 15″ N, 71° 2′ 5″ W
Fläche 2,6 km²
Erbaut 1934
Architekt Charles Eliot u. a.
NRHP-Nummer 03000748[1]
Ins NRHP aufgenommen 11. August 2003

Das Gebiet Breakheart Reservation ist ein als State Park ausgewiesenes Schutzgebiet auf dem Gebiet der Städte Saugus und Wakefield im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten. Der Park wird vom Department of Conservation and Recreation (DCR) verwaltet und ist Teil des Metropolitan Park System of Greater Boston.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der 640 Acres (ca. 2,6 km²) große Park besteht zum größten Teil aus Wald und wird hauptsächlich für Vogelbeobachtung, Angeln und Wandern genutzt. Es gibt aber auch Möglichkeiten zum Mountainbike fahren, Schwimmen, ein extra ausgewiesenes Areal für Hunde sowie öffentliche Toiletten und Erste-Hilfe-Einrichtungen.

Der Park verfügt über zwei Trinkwasserseen (Silver Lake und Pearce Lake) und der Saugus River fließt durch ihn hindurch. Von den sieben steinigen Hügeln des Schutzgebiets aus hat man eine gute Aussicht auf Boston, das zentrale Massachusetts und das südliche New Hampshire.

Die Breakheart Parkways[Bearbeiten]

Am 11. August 2003 wurden die im Schutzgebiet gelegenen Breakheart Reservation Parkways als Breakheart Reservation Parkways-Metropolitan Park System of Greater Boston in das National Register of Historic Places eingetragen. Das System der Parkways wurde von Charles Eliot entworfen und besteht aus den Straßen Forest Street, Pine Tops Road, Elm Road und Hemlock Road.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Register Information System. In: National Register of Historic Places. National Park Service, abgerufen am 15. April 2008.

Weblinks[Bearbeiten]