Bree Schaaf Boyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bree Schaaf)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bree Schaaf Boyer, auch nur Bree Schaaf (* 28. Mai 1980 in Bremerton) ist eine US-amerikanische Skeleton- und Bobpilotin.

Bree Schaaf Boyer lebt in Huntington Beach. Ihre Trainer sind Orvie Garrett und Troy Engel. Sie fährt Skeleton seit 2002 und gehört seit 2006 zum Nationalkader der USA. 2003 wurde Schaaf Boyer fünfte bei den US-Meisterschaften. Im November 2004 trat sie erstmals in Igls (11.) bei einem Skeleton-Europacup-Rennen bei einer internationalen Veranstaltung an. Anschließend trat sie bei verschiedenen Rennen im Europa- und im America's Cup an und konnte sich dabei häufig auf vorderen Rängen platzieren. In der Gesamtwertung des Europacups der Saison 2005/06 wurde die Amerikanerin zweite hinter Marion Trott. Ende November 2006 debütierte Bree Schaaf Boyer in Calgary im Skeleton-Weltcup. In ihrem ersten Rennen erreichte sie ihre bislang beste Platzierung, einen 6. Rang. Die Gesamtwertung 2006/07 schloss sie als 12. ab.

Nach der Saison wechselte Schaaf von Skeleton zum Bobsport. Hier debütierte sie im Januar 2008 in Park City im America's Cup, der Rennserie unter dem Weltcup, und musste sich nur der Kanadierin Amanda Stepenko geschlagen geben. Die folgenden Rennen beendete sie meist auf Podestplätzen oder nur wenig dahinter. Ihren ersten Sieg konnte sie im November des Jahres in Calgary feiern. Im Februar 2009 bestritt die US-Amerikanerin auf der Olympiabahn von Whistler ihr erstes Rennen im Bob-Weltcup und erreichte als Sechstplatzierte sofort ein Top-Resultat, eine Woche später erreichte sie in Park City ein um noch einen Rang besseres Resultat. Bei der Bob-Weltmeisterschaft 2009 in Lake Placid erreichte Schaaf mit ihrer Anschieberin Emily Azevedeo den zehnten Platz.

Weblinks[Bearbeiten]