Breitenbach-Haut-Rhin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitenbach-Haut-Rhin
Wappen von Breitenbach-Haut-Rhin
Breitenbach-Haut-Rhin (Frankreich)
Breitenbach-Haut-Rhin
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar
Kanton Munster
Koordinaten 48° 1′ N, 7° 6′ O48.0233333333337.1008333333333437Koordinaten: 48° 1′ N, 7° 6′ O
Höhe 414–1.165 m
Fläche 9,27 km²
Einwohner 854 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 92 Einw./km²
Postleitzahl 68380
INSEE-Code

Mairie

Breitenbach-Haut-Rhin (elsässisch Braiteba[1]) ist eine französische Gemeinde mit 854 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Vallée de Munster im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Breitenbach-Haut-Rhin ist Mitglied des Gemeindeverbandes Vallée de Munster.

Geografie[Bearbeiten]

Blick auf Breitenbach

Das umliegende zu den Vogesen gehörende Gebiet ist größtenteils bewaldet und gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges. Südlich des Dorfkerns liegt der Ortsteil Oberbreitenbach. Nach dem östlich gelegenen Colmar sind es etwa 24 Kilometer. Durch das Dorf führt die Départementsstraße D10 sowie die Bahnlinie Colmar–Metzeral.

In Breitenbach befindet sich ein deutscher Soldatenfriedhof, auf dem über 3700 gefallene Soldaten aus beiden Weltkriegen bestattet wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste Mal erwähnt wurde der Ort im 13. Jahrhundert. Während des Ersten Weltkriegs wurde der Ort zu 70 % zerstört, worunter auch das Gemeindearchiv litt. Im Winter 1944/45 wurde das Gebiet von amerikanischen Truppen befreit. Um Colmar kam es zu einer Schlacht um einen Brückenkopf.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 849 837 862 835 854 879 874

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Breitenbach-Haut-Rhin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Wörterbuch der elsässischen Mundarten