Brenda K. Starr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brenda K. Starr (* 14. Oktober 1966 in Manhattan, New York City), eigentlich Brenda Kaplan, auch “Freestyle Queen“ genannt, ist eine US-amerikanische Sängerin, die durch Dance Music, Pop, Freestyle und Salsa bekannt wurde.

Werdegang[Bearbeiten]

Brenda Kaplan wurde als Tochter einer puerto-ricanischen Mutter und eines jüdischen Vaters geboren. Ihr Vater war Organist und spielte in den 1960er Jahren in der Band Spiral Starecase. Brenda K. Starr begann eine Gesangskarriere und hatte mit „I Still Believe“ und „What You See is What You Get“ in den Billboard Top 100. Der Song „Sweet Surrender“ war Bestandteil des Soundtracks zum Film License to Drive. In den späten 1980er Jahren arbeitete Brenda K. Starr mit Mariah Carey zusammen. Für eine kurze Zeit arbeitete sie auch als Schauspielerin im Film Beat Street von 1980. Aufgrund sinkender Verkaufszahlen wurde ihr Plattenvertrag mit Sony/Columbia Records nicht verlängert. Um ihre Familie ernähren zu können, arbeitete Brenda K. Starr aushilfsweise in einem Einkaufszentrum in New Jersey. Sie lernte Spanisch, um weiter an ihrer Gesangskarriere zu arbeiten und wechselte die Stilrichtung in Salsa, Latin Pop und Tropical Music. Durch den Richtungswechsel hatte sie wieder Erfolg und wurde 2006 mit „Atrevete a Olvidarme“ für den Billboard Latin Music Award nominiert.

Diskografie[Bearbeiten]

  • I Want Your Love (1985)
  • Brenda K. Starr (1987)
  • By Heart (1990)
  • Te Sigo Esperando (1997)
  • No Lo Voy a Olvidar (1998)
  • Pétalos de Fuego (2000)
  • All Time Greatest Hits (2002)
  • Temptation (2002)
  • So Good: 12" Club Collection (2004)
  • Atrevete a Olvidarme (2005)

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Latin Grammy Awards: nominiert als „Best Salsa Album: für Temptation (2002)
  • Latin Grammy Awards: nominiert als „Best Salsa Single“ für „Por Ese Hombre“ (2002)
  • Billboard Latin Music Awards: nominiert als „Best Salsa Single“ für „Tu Eres“ (2006)

Weblinks[Bearbeiten]