Brendan Brooks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Brendan Brooks Eishockeyspieler
Brendan Brooks
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. November 1978
Geburtsort St. Catharines, Ontario, Kanada
Größe 177 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #47
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1997–1998 Owen Sound Platers
North Bay Centennials
1998–2000 Quad City Mallards
2000–2001 Dayton Bombers
2001–2002 Reading Royals
Macon Whoopee
Quad City Mallards
2002–2003 Peoria Rivermen
2003–2005 Worcester IceCats
2005–2006 Peoria Rivermen
2006–2007 Grand Rapids Griffins
2007–2009 Stavanger Oilers
2009–2011 SCL Tigers
2011–2012 Hamburg Freezers
2012–2013 Iserlohn Roosters
seit 2013 Dornbirner EC

Brendan Brooks (* 26. November 1978 in St. Catharines, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2012 beim Dornbirner EC in der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Brendan Brooks begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League, in der er in der Saison 1997/98 für die Owen Sound Platers und North Bay Centennials aktiv war. Gegen Saisonende absolvierte er zudem ein Spiel für die Mississippi Sea Wolves aus der ECHL. Von 1998 bis 2000 stand der Flügelspieler für die Quad City Mallards in der United Hockey League auf dem Eis. Anschließend folgten zwei Jahre mit zahlreichen Vereinswechseln. Zwischen 2000 und 2002 spielte er für die Lowell Lock Monsters und Manchester Monarchs in der American Hockey League, die Cincinnati Cyclones in der International Hockey League, erneut die Quad City Mallards aus der United Hockey League und die Dayton Bombers, Reading Royals und Macon Whoopee in der ECHL. Daraufhin verbrachte er je eineinhalb Jahre bei den Peoria Rivermen in der ECHL und bei den Worcester IceCats in der AHL.

In der Saison 2005/06 spielte Brooks für die neuen Peoria Rivermen in der AHL. Die folgende Spielzeit begann er bei den Grand Rapids Griffins in der AHL und beendete sie beim Ligarivalen Manitoba Moose. Daraufhin lief er je zwei Jahre lang für die Stavanger Oilers aus der norwegischen GET-ligaen und die SCL Tigers aus der Schweizer National League A auf. Zur Saison 2011/12 wurde der Kanadier von den Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Sein neues Team in der Saison 2012/13 waren die Iserlohn Roosters, die er nach der Saison wieder verließ und sich dem Dornbirner EC aus der Erste Bank Eishockey Liga anschloss.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NLA-Hauptrunde 2 97 30 26 56 30
NLA-Playoffs 1 4 1 0 1 4
Get-ligaen-Hauptrunde 2 80 54 47 101 124
Get-ligaen-Playoffs 1 4 0 0 0 10
AHL-Reguläre Saison 6 262 49 48 97 178
AHL-Playoffs 3 22 3 1 4 20
ECHL-Reguläre Saison 5 193 79 74 153 293
ECHL-Playoffs 1 8 2 3 5 20
UHL-Reguläre Saison 3 144 50 46 96 173
UHL-Playoffs 3 40 12 7 19 54

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]