Brendan Haywood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Brendan Haywood
Brendan Haywood (2009)
Spielerinformationen
Voller Name Brendan Todd Haywood
Geburtstag 27. November 1979
Geburtsort New York City, Vereinigte Staaten
Größe 213 cm
Position Center
College North Carolina
NBA Draft 2001, 20. Pick, Cleveland Cavaliers
Vereinsinformationen
Verein Charlotte Bobcats
Liga NBA
Trikotnummer 33
Vereine als Aktiver
2001–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
Seit 0 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats

Brendan Todd Haywood (* 27. November 1979 in New York City) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler.

High School[Bearbeiten]

In seinem Seniorjahr (1996/1997) an der James B. Dudley High School wurde er zum Nachwuchsspieler des Jahres in North Carolina und ins McDonald's All American Team gewählt.

College[Bearbeiten]

Die folgenden vier Jahre spielte Haywood an der University of North Carolina at Chapel Hill. Dort hält er bis heute noch einige College-Rekorde und er war der erste Spieler, dem ein triple-double (4. Dezember 2000 gegen Miami) gelang.[1]

NBA[Bearbeiten]

Brendan Haywood im Trikot der Charlotte Bobcats

Washington Wizards (2001-2010)[Bearbeiten]

Nachdem Haywood das College 2001 verließ, meldete er sich zum NBA-Draft 2001 an. Die Cleveland Cavaliers wählten ihn als 20. Pick und tauschten ihn gegen Michael Doleac von den Orlando Magic ein, die ihn wiederum für Laron Profit und einen Erstrundenpick zu den Washington Wizards schickten. Von Beginn an war er der Starting-Center der Wizards.

Dallas Mavericks (2010-2012)[Bearbeiten]

2010 wechselte er zusammen mit Caron Butler und DeShawn Stevenson zu den Dallas Mavericks. Im Gegenzug verließen der verletzungsanfällige Josh Howard, sowie Drew Gooden, James Singleton und Quinton Ross die Mavericks in Richtung Hauptstadt.[2] Als er nach Dallas geschickt wurde lief bereits sein letztes Vertragsjahr. In der Offseason unterschrieb er dann einen auf 55 Millionen dotierten 6-Jahresvertrag bei den Mavs. Ursprünglich war Haywood als Starter für die Saison 2010/2011 eingeplant. Doch der gerade geholte Tyson Chandler konnte ihn auf die Bank verdrängen. In dieser Saison hatte er mit 36 % die schlechteste Freiwurfquote der Liga. Mit seinem Team zog er jedoch in die Finals ein und gewann dort 2011 die NBA-Meisterschaft. Nach insgesamt zweieinhalb Jahren wurde Haywood von den Mavericks unter Anwendung der Amnestieklausel entlassen. Sein Vertrag wird daher nicht mehr auf das Teamgehalt angerechnet.

Charlotte Bobcats (seit 2012)[Bearbeiten]

Er wurde daraufhin von den Charlotte Bobcats für 4 Jahre verpflichtet. Sie bezahlen 2,05 Millionen Jahresgehalt. Für die verbleibenden 29,5 Millionen Dollar müssen die Mavericks aufkommen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://bhaywood.com/about.html
  2. http://www.spox.com/de/sport/ussport/nba/dallas-mavericks/1002/Artikel/dallas-mavericks-brandon-haywood-caron-butler-dirk-nowitzki-rick-carlisle.html
  3. Bobcats Claim Brendan Haywood

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brendan Haywood – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien