Brenham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brenham
Washington County Courthouse
Washington County Courthouse
Lage von Brenham in Texas
TXMap-doton-Brenham.PNG
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Washington County

Koordinaten: 30° 10′ N, 96° 24′ W30.161944444444-96.396944444444112Koordinaten: 30° 10′ N, 96° 24′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 15.716 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 692,3 Einwohner je km²
Fläche: 22,7 km² (ca. 9 mi²)
davon 22,7 km² (ca. 9 mi²) Land
Höhe: 112 m
Postleitzahlen: 77833, 77834
Vorwahl: +1 979
FIPS:

48-10156

GNIS-ID: 1331223
Website: www.ci.brenham.tx.us
Bürgermeister: Milton Y. Tate, Jr.
Old map-Brenham-1881.jpg
Stadtplan von 1881

Brenham ist die Bezirkshauptstadt und Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Washington Countys im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am U.S. Highway 290, etwa 120 km nordwestlich von Houston und hat eine Gesamtfläche von 22,7 km², ohne nennenswerte Wasserfläche.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde der Ort als Hickory Grove, wurde aber 1843 umbenannt in Brenham, zu Ehren von Richard Fox Brenham, einem Arzt und Mitglied mehrerer texanischer Expeditionen. Im Februar 1844 wurde die Stadt zum Sitz der County-Verwaltung gewählt. Zwei Jahre später wurde das erste Postbüro eröffnet und mit dem Bau der Washington County Railroad 1860 wurde Brenham zum Warenumschlagsplatz dieser Gegend. Mit dem Anschluss an die Gulf, Colorado and Santa Fe Railway im Jahr 1880, der die Stadt mit der Region am Golf von Mexiko verband, wurde sie zur wichtigsten Stadt im County. Mit der neuen Eisenbahnverbindung kamen auch neue Einwanderer, hauptsächlich Deutsche, wovon das ab 1881 bis heute jährlich stattfindende Maifest und der seit etwa 25 Jahren am ersten Wochenende im Dezember stattfindende Kristkindl Market in Brenham zeugen.

Der Brenham Downtown Historic District wurde 2004 in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1870 2221
1880 4101 80 %
1890 5209 30 %
1900 5968 10 %
1910 4718 -20 %
1920 5066 7 %
1930 5974 20 %
1940 6435 8 %
1950 6941 8 %
1960 7740 10 %
1970 8922 20 %
1980 10.966 20 %
1990 11.952 9 %
2000 13.507 10 %
2010 15.716 20 %
1870-2000[2] 2010[3]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 13.507 Menschen in 4.907 Haushalten und 3.115 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 595,3 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 69,99 % weißer Bevölkerung, 21,91 % Afroamerikanern, 0,25 % amerikanischen Ureinwohnern, 1,86 % Asiaten, 0,01 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 4,75 % aus anderen ethnischen Gruppen. Etwa 1,22 % waren gemischter Abstammung und 10,25 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 4.907 Haushalten hatten 30,0 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 45,7 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 36,5 % waren keine Familien. 30,7 % aller Haushalte waren Singlehaushalte und in 15,4 % lebten Menschen, die 65 Jahre oder älter waren. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,40 und die durchschnittliche Größe einer Familie belief sich auf 3,01 Personen.

22,5 % der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 15,9 % von 18 bis 24, 24,7 % von 25 bis 44, 18,8 % von 45 bis 64, und 18,2 % die 65 Jahre oder älter waren. Das Durchschnittsalter war 35 Jahre. Auf 100 weibliche Personen aller Altersgruppen kamen 89,1 männliche Personen. Auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren und darüber kamen 86,6 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 32.198 USD, das Durchschnittseinkommen einer Familie 41.486 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 31.133 USD gegenüber den Frauen mit 22.152 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 15.351 USD. 17,7 % der Bevölkerung und 12,8 % der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. Davon waren 21,9 % Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und 20,7 % waren 65 oder älter.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Thomas Shaw, afroamerikanischer Bluessänger und -gitarrist

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Angaben bei National Association of Counties. Abgerufen am 10. Oktober 2012
  2. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  3. US Census-Daten für 2010. Abgerufen 12. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brenham, Texas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien