Brenner (Beruf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brenner/in ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Der Brenner verarbeitet Agrarrohstoffe wie Kartoffeln und Getreide zu Agraralkohol.[1] Die Ausbildung dauert drei Jahre und ermöglicht nach Abschluss eine Fortbildung zum Brennmeister, Wirtschafter für Landbau, Techniker für Landbau zum Agrarbetriebswirt sowie zum Fachagrarwirt.

Gegenstand der Ausbildung sind unter anderem Kenntnisse der produktbezogenen Rechtsvorschriften, Aufbereiten und Aufschließen der Rohstoffe sowie Maischen und Hefeführen nach verschiedenen Verfahren.[2] Die Abschlussprüfung umfasst die Prüfungsfächern Technologie, Technische Mathematik sowie Wirtschafts- und Sozialkunde.[3]

Lehrberuf in Österreich[Bearbeiten]

In Österreich gibt es den äquivalenten Lehrberuf des Destillateurs. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und wird in Form einer dualen Ausbildung praktiziert.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brenner/in - Berufsausbildung, abgerufen am 26. Januar 2008.
  2. Verordnung über die Berufsausbildung zum Brenner/zur Brennerin (BrennAusbV)Vorlage:§/Wartung/buzer
  3. Verordnung über die Berufsausbildung zum Brenner/zur Brennerin (BrennAusbV)Vorlage:§/Wartung/buzer
  4. Berufs- u. Brancheninfo der Wirtschaftskammer Österreich, abgerufen am 16. April 2014.