Brent Seabrook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Brent Seabrook Eishockeyspieler
Brent Seabrook
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. April 1985
Geburtsort Richmond, British Columbia, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #7
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 1. Runde, 14. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
2000–2005 Lethbridge Hurricanes
seit 2005 Chicago Blackhawks

Brent Seabrook (* 20. April 1985 in Richmond, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2005 bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Seabrook im Trikot der Chicago Blackhawks

Der 1,91 m große Verteidiger begann seine Karriere in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League bei den Lethbridge Hurricanes, bevor er beim NHL Entry Draft 2003 als 14. in der ersten Runde von den Blackhawks ausgewählt (gedraftet) wurde.

Während der Lockout-Saison 2004/05 kam der Rechtsschütze neunmal beim Chicago Farmteam, den Norfolk Admirals, in der American Hockey League zum Einsatz, seine ersten NHL-Spiele absolvierte Seabrook dann in der Folgesaison.

2007 wurde Brent Seabrook für das im Rahmenprogramm des NHL All-Star Game stattfindende YoungStars-Game nominiert, bei dem er in der Startformation des Teams der Western Conference auflief. In der Saison 2009/10 gewann er mit Chicago den Stanley Cup.

International[Bearbeiten]

Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 gewann Seabrook mit dem kanadischen Team die Silbermedaille, bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 reichte es sogar für Gold, ebenso wie bereits bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003. Des Weiteren stand er im Kader der Kanadischen Eishockeynationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2006, bei der die Kanadier den vierten Platz belegten.

Den Höhepunkt seiner bisherigen internationalen Karriere feierte er bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver. Zunächst wurde er überraschend in den Kader der Kanadier berufen und gewann am Ende des Turniers die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

  • 2003 Goldmedaille bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 2003 Bester Verteidiger der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 2003 All-Star-Team der U18-Junioren-Weltmeisterschaft

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Lethbridge Hurricanes WHL 4 0 0 0 0
2001/02 Lethbridge Hurricanes WHL 67 6 33 39 70 4 1 1 2 2
2002/03 Lethbridge Hurricanes WHL 69 9 33 42 113
2003/04 Lethbridge Hurricanes WHL 61 12 29 41 107
2004/05 Lethbridge Hurricanes WHL 63 12 42 54 107 5 1 2 3 10
2004/05 Norfolk Admirals AHL 3 0 0 0 2 6 0 1 1 6
2005/06 Chicago Blackhawks NHL 69 5 27 32 60
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 81 4 20 24 104
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 82 9 23 32 90
2008/09 Chicago Blackhawks NHL 82 8 18 26 62 17 1 11 12 14
2009/10 Chicago Blackhawks NHL 78 4 26 30 59 22 4 7 11 14
2010/11 Chicago Blackhawks NHL 82 9 39 48 47 5 0 1 1 6
2011/12 Chicago Blackhawks NHL 78 9 25 34 22 6 1 2 3 0
2012/13 Chicago Blackhawks NHL 47 8 12 20 23 23 3 1 4 4
WHL gesamt 264 39 137 176 397 9 2 3 5 12
AHL gesamt 3 0 0 0 2 6 0 1 1 6
NHL gesamt 599 56 190 246 467 73 9 22 31 38

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2003 Kanada U18-WM 7 3 3 6 4
2004 Kanada U20-WM 6 1 2 3 2
2005 Kanada U20-WM 5 0 3 3 0
2006 Kanada WM 8 0 0 0 2
2010 Kanada Olympia 7 0 1 1 2
Junioren gesamt 18 4 8 12 6
Herren gesamt 15 0 1 1 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brent Seabrook – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien