Brentford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Londoner Stadtteil, für die Gemeinde in South Dakota siehe Brentford (South Dakota).
Brentford
Blick auf Brentford
Blick auf Brentford
Koordinaten 51° 29′ N, 0° 19′ W51.486-0.31Koordinaten: 51° 29′ N, 0° 19′ W
Brentford (Greater London)
Brentford
Brentford
Bevölkerung 14.353 (Stand: 2011) [1]
Fläche 5,87 (Err)
Verwaltung
Post town BRENTFORD
Postleitzahlen­abschnitt TW8
Vorwahl 020
Landesteil England
Region London
London Borough Hounslow
Britisches Parlament Brentford and Isleworth

Brentford ist ein Stadtteil von London im London Borough of Hounslow an der Mündung des Brent in die Themse. Er befindet sich im Westen von London und ist rund 12,9 km vom Charing Cross entfernt.

Heute gehört er jedoch nicht zum Londoner Stadtbezirk Brent, sondern zum Stadtbezirk Hounslow.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Carnegie Library in Brentford

Die Besiedelung von Brent datiert noch aus vorrömischer Zeit und somit sogar aus einer Zeit vor der Gründung Londons. Viele Werkzeuge aus vorrömischer Zeit sind in Brent ausgegraben worden. Die Qualität und die Häufigkeit der gefundenen Werkzeuge lassen vermuten, dass Brentford ein Treffpunkt für vorrömische Völker gewesen ist, welche dort wahrscheinlich Bräuche und Zeremonien abgehalten haben.

Außerdem wird angenommen, dass die Themse in Brentford früher leicht überquert werden konnte und Gaius Iulius Caesar an dieser Stelle die Themse während der Invasion Britanniens überquert habe.

Bis 1888 war Brentford noch ein selbständiger Ort (Middlesex) vor der Stadt.

1889 wurde der im Stadtteil ansässige Fußballverein Brentford FC gegründet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag bei hidden-london.com

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brentford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien