Brett Festerling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Germany.svg Brett Festerling Eishockeyspieler
Brett Festerling
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. März 1986
Geburtsort Quesnel, British Columbia, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #2
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2005 Tri-City Americans
2005–2007 Vancouver Giants
2007–2008 Portland Pirates
2008–2010 Anaheim Ducks
2010–2011 Hamilton Bulldogs
2011 Chicago Wolves
2011–2012 St. John’s IceCaps
2012–2014 Nürnberg Ice Tigers
seit 2014 Hamburg Freezers

Brett Festerling (* 3. März 1986 in Quesnel, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler deutschem Pass, der derzeit zusammen mit seinem Zwillingsbruder Garrett bei den Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Brett Festerling begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Western Hockey League bei den Tri-City Americans, für die er von 2002 bis 2005 insgesamt drei Jahre lang aktiv war. In der Mitte der Saison 2004/05 wurde Festerling in einem insgesamt vier Spieler umfassenden Transfergeschäft an die Vancouver Giants abgegeben.[1] Mit Vancouver gewann Festerling 2006 den President’s Cup und 2007 den Memorial Cup.[2] Festerling, der nie gedraftet wurde, erhielt von den Mighty Ducks of Anaheim im Herbst 2005 die Möglichkeit an ihrem Trainingscamp teilzunehmen und unterzeichnete anschließend einen Dreijahres-Vertrag.

Im Sommer 2007 wurde Festerling schließlich in den Kader des Farmteams des mittlerweile in Anaheim Ducks umbenannten Franchise aufgenommen. Für die Portland Pirates aus der American Hockey League bestritt der Kanadier in seiner ersten professionellen Spielzeit 74 Spiele und erzielte 14 Scorerpunkte, davon drei Tore. Während der Saison 2008/09 wurde Festerling, der für das damalige AHL-Farmteam Anaheims, die Iowa Chops, spielte, erstmals von den Ducks in ihren NHL-Kader berufen und gab in einem Spiel gegen die Los Angeles Kings sein Debüt in der National Hockey League.[3] In der Spielzeit 2009/10 stand er vorwiegend in Anaheim im Einsatz und absolvierte insgesamt 42 NHL-Spiele für die Kalifornier, in denen er drei Punkte erzielte.

Am 30. September 2010 wurde er zusammen mit Danny Syvret auf die Waiverliste gesetzt.[4] Nachdem von keinem NHL-Team ausgewählt worden war, wurde Festerling am 1. Oktober zu den Syracuse Crunch in die American Hockey League geschickt.[5] Festerling absolvierte eine Partie in der AHL für die Syracuse Crunch und wurde am 9. Oktober wieder nach Anaheim abberufen, da sich der Defensivakteur Andy Sutton zuvor eine Verletzung zugezogen hatte.[6]

Ende Dezember 2010 wurde er im Austausch für Maxim Lapierre zu den Montréal Canadiens transferiert. Rund zwei Monate später gaben ihn die Canadiens in einem Tauschhandel für Drew MacIntyre an die Atlanta Thrashers ab. Nachdem das Franchise zum Saisonende ins kanadische Winnipeg verlegt worden war, lief der Kontrakt der Angreifers am 1. Juli 2011 aus und Festerling wurde zum Free Agent. Am 18. Juli 2011 einigte er sich schließlich auf einen neuen Kontrakt mit den Winnipeg Jets. Nach nur fünf Einsätzen im Trikot der Jets verließ Festerling Winnipeg und wurde zur Saison 2012/13 von den Nürnberg Ice Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 82 0 8 8 33
NHL-Playoffs 1 1 0 0 0 0
AHL-Reguläre Saison 3 136 3 23 26 122
AHL-Playoffs 1 15 1 3 4 6

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. seattlepi.nwsource.com, T-Birds vs. Americans
  2. theglobeandmail.com, A Giant victory for Vancouver (Version vom 31. Mai 2007 im Internet Archive)
  3. latimes.com, Brett Festerling, Bobby Ryan go to work for Ducks (Version vom 20. Dezember 2008 im Internet Archive)
  4. tsn.ca, Ducks put defencemen Festerling and Syvret on Waivers
  5. ducks.nhl.com, Festerling, Syvret Reassigned
  6. ducks.nhl.com, Festerling Recalled from Syracuse