Bretton Woods (New Hampshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Mount Washington Hotel 1905
Das Mount Washington Hotel 2003

Bretton Woods ist der südöstlichste Bezirk der Stadt Carroll im Bundesstaat New Hampshire, USA. Carroll hatte im Jahre 2000 663 Einwohner und eine Fläche von 130 km². Während der Ortsname Carroll eher von lokalem Interesse ist, wurde Bretton Woods durch die Konferenz von Bretton Woods, die vom 1. bis 22. Juli 1944 stattfand, international bekannt. Als Folge der Konferenz wurden die Weltbank und der Internationale Währungsfonds ins Leben gerufen.

Der Ausflugsort ist umgeben vom White Mountain National Forest und liegt am Fuß des Mount Washington, der mit 1917 m der höchste Berg der Region ist. Auf den Gipfel des Berges führt die Mount Washington Cog Railway, eine 1866/69 eröffnete Zahnradbahn. Wichtigste Sehenswürdigkeit von Bretton Woods ist das an der Route 302 gelegene Mount Washington Hotel, ein 1902 erbautes imposantes Gebäude, das die Gegend dominiert; es ist mit einem Golfplatz ausgestattet und war der Tagungsort der Bretton-Woods-Konferenz. In der Zeit der Weltwirtschaftskrise war das Hotel weniger stark frequentiert, erlangte aber durch die Konferenz erneute Bekanntheit. Der Ort ist insbesondere als Wintersportzentrum beliebt. Vor allem in den Rosebrook Mountains um Bethlehem, südlich von Bretton Woods, bestehen Pisten sowohl für Langlauf- als auch für Abfahrtssportler.

44.259444444444-71.448055555556Koordinaten: 44° 16′ N, 71° 27′ W