Brian K. Vaughan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian K. Vaughan, 2012

Brian K. Vaughan (* 1976 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Comic- und Fernsehautor, der durch seine Arbeiten für die Verlage Marvel Comics und DC-Comics sowie an den Fernsehserien Lost und Under the Dome bekannt geworden ist.

Während eines Filmstudiums an der New York University knüpfte er über einen Workshop Kontakte zur Comic-Industrie und konnte seine ersten Geschichten bei Marvel veröffentlichen. [1] In den folgenden Jahren schrieb er für einige der bekanntesten Serien der Verlage Marvel und DC wie X-Men, Spider-Man, Batman und Green Lantern. Ab dem Jahr 2002 konzentrierte Vaughn sich auf abgeschlossene Geschichten mit eigenen Figuren wie Ex Machina, Y – The Last Man und die Graphic Novel Die Löwen von Bagdad, die auf dem DC-Imprints Vertigo und Wildstorm erschienen. Für diese Arbeiten erhielt er in den Folgejahren mehrmals den renommierten Eisner Award. [2]

2006 zog Vaughn nach Los Angeles, um sich geplanten - aber bisher nicht realisierten - Filmadaptionen seiner Comicwerke Ex Machina und Y - The Last Man für New Line Cinema zu widmen. Da der Drehbuchautor und Produzent Damon Lindelof von seinen Veröffentlichungen beeindruckt war, bot sich Vaughn die Chance zur Mitarbeit an der erfolgreichen Fernsehserie Lost.[3] In den Jahren 2007 bis 2009 fungierte er von der dritten bis zur fünften Staffel als Ko-Autor und Ko-Produzent.

2011 wählte Steven Spielberg Brian K. Vaughan aus, den Roman Die Arena von Stephen King als Fernsehserie zu adaptieren. [4] In der ab September 2013 unter dem Originaltitel Under the Dome im deutschsprachigen Raum ausgestrahlten Serie ist Vaughn als Drehbuchautor, Showrunner und Executive Producer tätig. 2012 wandte er sich auch wieder den Comics zu. Für den Independent-Verlag Image Comics schuf er zusammen mit der kanadischen Zeichnerin Fiona Staples die Science-Fiction-Serie Saga, für die er erneut Preise wie den Eisner Award [5] sowie den Hugo Award Best Graphic Story [6] für eine Geschichte in gezeichneter Form erhielt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dawidziak, Mark (19 Januar 2009). "'Lost' writer Brian K. Vaughan is a Cleveland native". Cleveland.com
  2. 2005 Will Eisner Comic Industry Awards". Hahn Library Comic Book Awards Almanac. Abgerufen am 17. März 2002
  3. Rogers, Adam (24. April 2007). "The 2007 Rave Awards: Print: The Storyteller". Wired
  4. O'Neal, Sean (November 8, 2011). "Brian K. Vaughan to adapt Stephen King's Under The Dome for Showtime ". The A.V. Club.
  5. Hennon, Blake (20. Juli 2013). "Comic-Con: 'Building Stories,' 'Saga' top Eisners (winners list)". Los Angeles Times. Abgerufen am 20. Juli 2013
  6. 2013 Hugo Awards". World Science Fiction Society. Abgerufen am 3. April 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brian K. Vaughan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien