Brian P. Roman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entdeckte Asteroiden: 11
Nummer und Name Entdeckungsdatum
(4490) Bambery1 14. Juli 1988
(4954) Eric 23. September 1990
(5131) 1990 BG1 21. Januar 1990
(5186) Donalu 22. September 1990
(5588) Jennabelle 23. September 1990
(5620) Jasonwheeler1 19. Juli 1990
(12272) Geddylee 22. September 1990
(19155) Lifeson 22. September 1990
(23469) Neilpeart 22. September 1990
(24693) 1990 SB2 23. September 1990
(29180) 1990 SW1 22. September 1990

Brian P. Roman ist ein US-amerikanischer Astronom und Asteroidenentdecker.

Im Rahmen seiner Beobachtungen am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) entdeckte er zwischen 1988 und 1990 insgesamt 11 Asteroiden,[1] drei davon zusammen mit Eleanor Helin.

Darüber hinaus ist er der Mitentdecker der periodischen Kometen 111P/Helin-Roman-Crockett, 117P/Helin-Roman-Alu und 132P/Helin-Roman-Alu.

Der Asteroid (4575) Broman wurde nach ihm benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers