Brian Posehn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian Posehn (2006)

Brian Posehn (* 6. Juli 1966 in Sacramento, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Comedian und Sänger.

Karriere[Bearbeiten]

Posehn hatte anfangs in erster Linie kleinere Rollen in Fernsehserien, wie die Stimme von Jim in Mission Hill und die Rolle des Dan Swanson in 3 South. Des Weiteren spielte er eine Komparsenrolle in der Serie Seinfeld. Außerdem lieh er dem Zwerg Gibbons in einigen Folgen der Zeichentrickserie Tom Goes to the Mayor sowie dem "Wisdom Cube" in einer Folge der Zeichentrickserie Aqua Teen Hunger Force seine Stimme. Posehn stellte in der Komödie Dumm und Dümmerer einen Tankwart dar und lieferte das Manuskript für die Folge von Friends, in der der Charakter "Dr. Drake Ramoray" (gespielt von Joey Tribbiani) ums Leben kommt.

2006 veröffentlichte er sein erstes Standup-Comedy-Album Live In: Nerd Rage bei Relapse Records, das auch den Song "Metal by Numbers" enthält, der die aktuelle Metalcore-Bewegung parodiert, welche sich selbst eher im Bereich des Metal sieht als Brian Posehn. Für die Vertonung der Songs konnte Posehn namhafte Metal-Größen wie Scott Ian von Anthrax (Gitarre), Joey Vera von Fates Warning (Bass), John Tempesta von The Cult (Drums) und Jon Donais von Shadows Fall (Leadgitarre), die allesamt zur Band Posehn gehören, die auf genanntem Album spielt.

Seit Februar 2007 spielt er in der Fernsehserie The Sarah Silverman Program mit. Außerdem war er im gleichen Jahr in der Comicverfilmung Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer im Kino zu sehen.

Er war auch in Rob Zombie´s The Devil’s Rejects zu sehen und war Synchronsprecher bei El Superbeasto.

Weblinks[Bearbeiten]