Bridge over Troubled Water (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bridge over Troubled Water
Simon & Garfunkel
Veröffentlichung

26. Januar 1970

Länge 4:55
Genre(s) Softrock, Folk-Rock
Autor(en) Paul Simon
Verlag(e) Columbia Records
Auszeichnung(en) vier Grammys, RS500, RR-HoF
Album Bridge over Troubled Water

Das Lied Bridge over Troubled Water (englisch für Brücke über aufgewühltes Wasser) ist eine Softrock-Ballade des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel. Es wurde von Paul Simon geschrieben und von Art Garfunkel weitestgehend solo gesungen. Am 26. Januar 1970 wurde es als Titelsong des gleichnamigen Albums und als Single veröffentlicht. Sechs Wochen stand es an der Spitze der US-Hitparade Billboard Hot 100. Auch international war es sehr erfolgreich, beispielsweise erreichte es in Großbritannien Platz eins und in Deutschland Platz drei der Singlecharts.

Das Lied wurde mit vier Grammys ausgezeichnet und in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. 2004 wählte das Musikmagazin Rolling Stone es auf Platz 47 seiner Liste der 500 besten Songs aller Zeiten.

Entstehung[Bearbeiten]

Simon & Garfunkel - Bridge Over Troubled Water

Das Lied wurde von Paul Simon geschrieben. Er sagte später, er erinnere sich, überrascht gewesen zu sein, nachdem er die Melodie und die Worte “Like a bridge over troubled water, I will lay me down” (deutsch: „Wie eine Brücke über aufgewühltes Wasser werde ich mich hinlegen“) geschrieben hatte. Er habe keine Ahnung gehabt, wo diese Worte und die Melodie hergekommen seien.[1] Als Quelle der Inspiration wird heute der Negro Spiritual Mary Don’t You Weep in der Version von Claude Jeters Gruppe Swan Silvertones aus dem Jahr 1958 angenommen, in dem es heißt: “I’ll be your bridge over deep water if you trust in me.” (deutsch: „Ich werde Dir eine Brücke über tiefes Wasser sein, wenn Du mir vertraust.“)[2] Auch Paul Simon hat diese Verbindung anerkannt.[3]

Ursprünglich bestand Bridge over Troubled Water aus zwei Strophen, aber auf Anraten des Produzenten ergänzte Simon den Song um eine dritte Strophe, die er im Aufnahmestudio verfasste. Anlässlich einer Besprechung zu Stephen Sondheims Finishing the Hat in der New York Times schilderte Simon, dass er der dritten Strophe nur widerwillig zustimmte und das Gefühl hatte, sie gehöre nicht zum Lied.[4]

Die Aufnahmen zu den Musikspuren (Playback) fanden am 14. August 1969 statt. Simon & Garfunkel wurden hierzu von Studiomusikern der Wrecking Crew unterstützt (Joe Osborn/8-saitige Bassgitarre, Larry Knechtel/Klavier, Hal Blaine/Schlagzeug).[5]

Erfolg in den Hitparaden[Bearbeiten]

Am 26. Januar 1970 wurde Bridge over Troubled Water als Titelsong des gleichnamigen Albums veröffentlicht. Am selben Tag erschien es auch als Single mit Keep the Customer Satisfied, einem weiteren Lied dieses Albums, auf der B-Seite. Ab dem 28. Februar 1970 setzte sich das Lied für sechs Wochen an die Spitze der US-Singlecharts. Damit war es nach The Sounds of Silence und Mrs. Robinson der dritte und letzte Nummer-eins-Hit von Simon & Garfunkel im Heimatland der beiden Musiker. Insgesamt war das Stück für 14 Wochen in den Billboard Hot 100 vertreten.[6]

In den deutschen Media-Control-Charts erreichte das Lied den dritten Platz.[7] In Österreich erreichte es den vierten Platz und hielt sich insgesamt 16 Wochen in den Charts.[8] In der Schweizer Hitparade war es für neun Wochen mit einer Bestplatzierung auf Rang fünf vertreten.[9]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bei den Grammy Awards 1971 wurden vier der Preise für das Lied vergeben: Es wurde als Aufnahme des Jahres (Record of the Year), als Lied des Jahres (Song of the Year), als bestes zeitgenössisches Lied (Best Contemporary Song) und als bestes Arrangement zur Begleitung von Gesang (Best Arrangement Accompanying Vocalist(s)) ausgezeichnet. Geehrt wurden Simon & Garfunkel als Interpreten, Roy Halee und Paul Simon als Produzenten sowie Simon als Autor, für das Arrangement wurden neben Garfunkel und Simon auch Ernie Freeman, Jimmie Haskell und Larry Knechtel ausgezeichnet. Zwei weitere Grammys wurden für das Album vergeben, für das der Song namensgebend war.[10]

Das Musikmagazin Rolling Stone wählte den Song 2004 auf Platz 47 seiner Liste der 500 besten Songs aller Zeiten. Es bewertet ihn damit als bestes Lied von Simon & Garfunkel.[11]

Das Lied wurde in die Liste der Songs That Shaped Rock and Roll (deutsch: Lieder, die den Rock and Roll formten) der Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.[12]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Up Front: Paul Simon. In: New York Times. 31. Oktober 2010, S. BR4 (Artikel online, abgerufen am 21. März 2012).
  2.  Ben Sisario: Claude Jeter, Gospel Singer With Wide Influence, Dies at 94. In: New York Times. 11. Januar 2009, S. A28 (Artikel online, abgerufen am 21. März 2012).
  3.  Richard McLeese: To the editor: ‘Finishing the Hat’. In: New York Times. 10. November 2010, S. BR6 (Leserbrief, Artikel online, abgerufen am 21. März 2012).
  4.  Paul Simon: Isn’t It Rich?. In: New York Times. 31. Oktober 2010, S. BR1 (Artikel online, abgerufen am 21. März 2012).
  5. Larry Knechtel, Rock Keyboardist-Arranger, Dies at 69. In: Online-Ausgabe der New York Times. 25. August 2009, abgerufen am 21. März 2012 (englisch).
  6. Simon & Garfunkel in den Billboard Charts. In: billboard.com. Billboard Magazine, abgerufen am 12. Dezember 2011 (englisch).
  7. Simon & Garfunkel, Bridge Over Troubled Water. In: chartsurfer.de. Abgerufen am 23. Juli 2012.
  8. Simon & Garfunkel – Bridge over Troubled Water (Song). In: austriancharts.at. Abgerufen am 25. Februar 2012.
  9. Simon & Garfunkel – Bridge over Troubled Water. In: hitparade.ch. Abgerufen am 25. Februar 2012.
  10. Ergebnisse der 11. Grammy Awards in der Grammy-Award-Datenbank. National Academy of Recording Arts and Sciences, abgerufen am 24. Februar 2012 (englisch).
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatThe RS 500 Greatest Songs of All Time. In: rollingstone.com. Rolling Stone, 2004-122-09, archiviert vom Original am 20. Juni 2008, abgerufen am 12. Dezember 2011 (englisch).
  12. Experience The Music: One Hit Wonders and The Songs That Shaped Rock and Roll. Rock and Roll Hall of Fame, abgerufen am 1. März 2012 (englisch).