Briefbeschwerer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein gläserner Briefbeschwerer in Form eines Löwen
Briefbeschwerer aus Millefioriglas

Ein Briefbeschwerer ist ein kleines, schweres Objekt, das Papier auf dem Schreibtisch am Wegfliegen hindern soll. Briefbeschwerer sind häufig dekorativ ausgeführt, etwa als Miniaturmodell bekannter Bauwerke oder als Schneekugeln. Insbesondere Briefbeschwerer aus Glas sind daher auch Sammlerstücke, die in Auktionen gehandelt werden. Auch sind Briefbeschwerer aufgrund ihres Nutzens zuweilen auch Werbeträger, manchmal kombiniert mit der Funktion als Schreibgerätehalter.

Im industriellen Umfeld werden durchaus skurrile Dinge als Briefbeschwerer verwendet:

Trivia[Bearbeiten]

In Fjodor Dostojewskis Roman "Die Brüder Karamasow" spielt ein Mord mit einem gusseisernen Briefbeschwerer eine wichtige Rolle.

Bei den Kommunal- und Løgting-Wahlen auf den Färöern werden auf Grund der großformatigen Wahlbögen und des rauen, windigen Klimas während des Stimmauszählverfahrens traditionell Beckenknochen von Grindwalen („Grindahvalur“) als Beschwerer verwendet. Da die Färinger sehr traditionsbewusst sind, kam es bei den Løgting-Wahlen vom 30. Januar 1940 zu einem Eklat und einer Wahlanfechtung durch die unterlegene Fólkaflokkurin, da die Grindahvalur nicht zur Verwendung kamen, was nach Ansicht der Fólkaflokkurin konservative Wähler zum Wahlboykott verleitet habe. Der Oberste Gerichtshof gab der Anfechtung nicht statt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paperweights – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma
 Wiktionary: Briefbeschwerer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen