Britische Tourenwagen-Meisterschaft 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das offizielle Logo der BTCC

Die 41. Saison der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft begann am 12. April 1998 in Thruxton und endete am 20. September 1998 in Silverstone. Nach 26 Rennen siegte Rickard Rydell (Volvo S40) vor Anthony Reid (Nissan Primera) und James Thompson (Honda Accord). Sieger der Konstrukteurswertung wurde Nissan.

Regeländerungen[Bearbeiten]

  • Pro Rennwochenende waren zwei Rennen angesetzt, ein Sprintrennen und ein Hauptrennen, letzteres mit einem obligatorischen Boxenstopp.
  • Die Startposition für beide Rennen wurde durch eine einzelne schnelle Runde bestimmt.

Ergebnisse und Wertungen[Bearbeiten]

Kalender[Bearbeiten]

Btcc logo.png Datum Rennen Strecke Pole Position Platz 1 Platz 2 Platz 3
1, 2 12.-13. April EnglandEngland England Thruxton Rickard Rydell Jason Plato James Thompson
Alain Menu Rickard Rydell James Thompson
3, 4 25.-26. April EnglandEngland England Silverstone David Leslie James Thompson Jason Plato
Will Hoy Jason Plato Anthony Reid
5, 6 3.-4. Mai EnglandEngland England Donington Park (National) John Cleland James Thompson Rickard Rydell
David Leslie Alain Menu John Cleland
7, 8 16.-17. Mai EnglandEngland England Brands Hatch (Indy) Rickard Rydell Anthony Reid Alain Menu
Rickard Rydell James Thompson Anthony Reid
9, 10 24.-25. Mai EnglandEngland England Oulton Park Alain Menu Rickard Rydell David Leslie
Jason Plato Rickard Rydell Anthony Reid
11, 12 13.-14. Juni EnglandEngland England Donington Park (National) Anthony Reid Rickard Rydell Will Hoy
John Cleland David Leslie Derek Warwick
13, 14 27.-28. Juni EnglandEngland England Croft James Thompson Anthony Reid Alain Menu
Rickard Rydell David Leslie Anthony Reid
15, 16 25.-26. Juli SchottlandSchottland Schottland Snetterton Anthony Reid Jason Plato Alain Menu
James Thompson Rickard Rydell Jason Plato
17, 18 1.-2. August EnglandEngland England Thruxton Anthony Reid Alain Menu Rickard Rydell
Alain Menu David Leslie Rickard Rydell
19, 20 15.-16. August EnglandEngland England Knockhill Anthony Reid James Thompson Alain Menu
Derek Warwick Yvan Muller Rickard Rydell
21, 22 30.-31. August EnglandEngland England Brands Hatch (Indy) Anthony Reid James Thompson Rickard Rydell
Rickard Rydell Anthony Reid Alain Menu
23, 24 12.-13. September EnglandEngland England Oulton Park James Thompson Anthony Reid Alain Menu
Anthony Reid Jason Plato Yvan Muller
25, 26 19.-20. September EnglandEngland England Silverstone James Thompson Rickard Rydell Yvan Muller
Anthony Reid David Leslie Rickard Rydell

Punktestand[Bearbeiten]

Fahrer[Bearbeiten]

Pl. Fahrer Punkte
1. SchwedenSchweden Rickard Rydell 254
2. SchottlandSchottland Anthony Reid 239
3. EnglandEngland James Thompson 203
4. SchweizSchweiz Alain Menu 187
5. EnglandEngland Jason Plato 163
6. SchottlandSchottland David Leslie 148
7. FrankreichFrankreich Yvan Muller 110
Pl. Fahrer Punkte
8. SchottlandSchottland John Cleland 106
9. EnglandEngland Derek Warwick 70
10. EnglandEngland Will Hoy 69
11. ItalienItalien Gianni Morbidelli 56
12. NiederlandeNiederlande Peter Kox 52
13. EnglandEngland Matt Neal 35
14. AustralienAustralien Paul Radisich 31
Pl. Fahrer Punkte
15. EnglandEngland John Bintcliffe 23
16. NorwegenNorwegen Tommy Rustad 12
17. EnglandEngland Tim Harvey 10
18. EnglandEngland Nigel Mansell 7
EnglandEngland Robb Gravett 7
20. NeuseelandNeuseeland Craig Baird 6
21. NorwegenNorwegen Roger Möen 1

Marke[Bearbeiten]

Pl. Fahrer Punkte
1. Nissan 273
2. Volvo 245
3. Renault 244
4. Honda 222
5. Vauxhall 162
6. Audi 150
7. Ford 117
8. Peugeot 96

Weblinks[Bearbeiten]