Britische Tourenwagen-Meisterschaft 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das offizielle Logo der BTCC
Jason Plato (SEAT) und Fabrizio Giovanardi (Vauxhall) bei einem Zusammenstoß auf dem Snetterton Motor Racing Circuit

Die 50. Britische Tourenwagen-Meisterschaft Saison begann am 30. März 2007 in Brands Hatch und endete am 14. Oktober in Thruxton. Die Saison beinhaltete zehn Rennwochenenden auf acht verschiedenen Strecken. In Brands Hatch und Thruxton Circuit fanden jeweils zwei Rennwochenenden statt. An jedem Rennwochenende wurden drei Rennen durchgeführt. Bis auf das Rennen auf dem Knockhill Racing Circuit in Schottland fanden alle Rennen in England statt.

Im Oktober 2005 hatte Alan J. Gow angekündigt, dass die Meisterschaft 2007 nur von Autos entschieden wird, die dem FIA-Super 2000-Reglement entsprechen. Autos, die nach dem BTC-Reglement gebaut und gefahren wurden, durften weiterhin teilnehmen.

Die Independents’ Trophy gewann Colin Turkington mit 285 Punkten vor Mat Jackson mit 270 Punkten und Mike Jordan mit 260 Punkten. Die Manufacturers’ Championship entschied Vauxhall knapp mit 637 Punkten für sich vor SEAT mit 623 Punkten. Die BTCC Teams’ Championship konnte SEAT Sport UK mit 446 Punkten vor VX Racing mit 421 Punkten sowie Team Halfords mit 345 Punkten für sich entscheiden. Die Independent Teams’ Championship ging an Team RAC mit 363 Punkten vor Jacksons Msport mit 274 Punkten und Team Eurotech Racing mit 267 Punkten.

Ergebnisse und Wertungen[Bearbeiten]

Kalender[Bearbeiten]

Btcc logo.png Datum Rennen Strecke Pole Position Platz 1 Platz 2 Platz 3
1, 2, 3 30. März–1. April EnglandEngland England Brands Hatch (Indy) Colin Turkington Jason Plato Colin Turkington Matt Neal
Jason Plato Colin Turkington Tom Chilton
Matt Neal Fabrizio Giovanardi Mat Jackson
4, 5, 6 21.–22. April EnglandEngland England Rockingham Darren Turner Fabrizio Giovanardi Tom Chilton Jason Plato
Fabrizio Giovanardi Tom Onslow-Cole Tom Chilton
Jason Plato Mat Jackson Darren Turner
7 , 8, 9 5.–6. Mai EnglandEngland England Thruxton Fabrizio Giovanardi Fabrizio Giovanardi Jason Plato Darren Turner
Fabrizio Giovanardi Matt Neal Tom Chilton
Jason Plato Gordon Shedden Mike Jordan
10, 11, 12 2.–3. Juni EnglandEngland England Croft Gordon Shedden Colin Turkington Gordon Shedden Matt Neal
Darren Turner Jason Plato Mike Jordan
Fabrizio Giovanardi Tom Onslow-Cole Mat Jackson
13, 14, 15 23.–24. Juni EnglandEngland England Oulton Park Colin Turkington Gordon Shedden Fabrizio Giovanardi Colin Turkington
Colin Turkington Fabrizio Giovanardi Mike Jordan
Mat Jackson Jason Plato Darren Turner
16, 17, 18 14.–15. Juli EnglandEngland England Donington Gordon Shedden Gordon Shedden Adam Jones Matt Neal
Jason Plato Gordon Shedden Fabrizio Giovanardi
Jason Plato Matt Neal Mike Jordan
19, 20, 21 28.–29. Juli EnglandEngland England Snetterton Colin Turkington Gordon Shedden Tom Onslow-Cole Tom Chilton
Fabrizio Giovanardi Matt Neal Jason Plato
Tom Onslow-Cole Matt Neal Fabrizio Giovanardi
22, 23, 24 18.–19. August EnglandEngland England Brands Hatch (GP) Colin Turkington Fabrizio Giovanardi Jason Plato Darren Turner
Fabrizio Giovanardi Jason Plato Gordon Shedden
Colin Turkington Gordon Shedden Mat Jackson
25, 26, 27 1.–2. September SchottlandSchottland Schottland Knockhill Darren Turner Darren Turner Colin Turkington Jason Plato
Darren Turner Colin Turkington Fabrizio Giovanardi
Gordon Shedden Matt Neal Jason Plato
28, 29, 30 13.–14. Oktober EnglandEngland England Thruxton Tom Chilton Fabrizio Giovanardi Jason Plato Gordon Shedden
Fabrizio Giovanardi Jason Plato Matt Neal
Mat Jackson Fabrizio Giovanardi Tom Chilton

Punktestand[Bearbeiten]

Fahrer[Bearbeiten]

Pl. Fahrer Punkte
1. ItalienItalien Fabrizio Giovanardi 300
2. EnglandEngland Jason Plato 297
3. SchottlandSchottland Gordon Shedden 200
4. EnglandEngland Matt Neal 195
5. NordirlandNordirland Colin Turkington 184
6. EnglandEngland Darren Turner 160
7. EnglandEngland Mat Jackson 158
8. EnglandEngland Mike Jordan 131
9. EnglandEngland Tom Chilton 130
Pl. Fahrer Punkte
10. EnglandEngland Tom Onslow-Cole 109
11. EnglandEngland Adam Jones 72
12. EnglandEngland Matt Allison 29
13. IrlandIrland Gavin Smith 17
14. EnglandEngland Gareth Howell 16
15. EnglandEngland Jason Hughes 13
SchweizSchweiz Alain Menu 13
17. NiederlandeNiederlande Tom Coronel 10
18. IrlandIrland Eoin Murray 9
Pl. Fahrer Punkte
19. EnglandEngland John George 7
20. EnglandEngland Dave Pinkney 5
21. EnglandEngland Martyn Bell 3
22. EnglandEngland Tom Ferrier 2
23. EnglandEngland Chris Stockton 2
24. TurkeiTürkei Erkut Kızılırmak 1
EnglandEngland Robert Collard 1
EnglandEngland Alan Taylor 1
EnglandEngland Simon Blanckley 1

Marke[Bearbeiten]

Pl. Fahrer Punkte
1. Vauxhall 637
2. Seat 623

Weblinks[Bearbeiten]