Britische Unterhauswahlen 1950

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Britische Unterhauswahlen 1950
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,1
40,0
9,1
3,4
1,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1945
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-3,6
+3,8
+0,1
+0,5
-2,5
315
282
28
315 282 28 
Von 625 Sitzen entfallen auf:

Die britischen Unterhauswahlen 1950 vom 23. Februar 1950 waren die ersten Wahlen nach einer Legislaturperiode unter Führung der Labour-Partei.

Das Ergebnis lieferte Labour eine hauchdünne Mehrheit von 5 Sitzen. Daraufhin rief die Partei Neuwahlen für das Jahr 1951 aus. Signifikante Änderungen seit den Unterhauswahlen 1945 waren sowohl die Abschaffung der letzten Doppelsitzwahlkreise als auch der Universitäten als eigene Wahlkreise, verabschiedet im Representation of the People Act 1948.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
  Labour Party 13.266.176 46,1 −3,6 315 −78
  Conservative Party 11.507.061 40,0 +3,8 282 +85
  Liberal Party 2.621.487 9,1 +0,1 9 −3
  National Liberal Party 985.343 3,4 +0,5 16 +5
  Communist Party of Great Britain 91.765 0,3 −0,1 −2
  Nationalist Party (Northern Ireland) 65.211 0,2 −0,2 2
  Irish Labour Party 52.715 0,2 +0,2
  Unabhängige 50.299 0,2
  Independent Labour 26.395 0,1
  Independent Conservative 24.732 0,1
  Sinn Féin 23.362 0,1 +0,1
  Plaid Cymru 17.580 0,1
  Independent Liberal 15.066 0,1 1
  Scottish National Party 9.708 0,0 −0,1
  Sonstige 14.224 0,0
  Gesamt 28.771.124 100,0 625
Wahlberechtigte 34.412.255
Wahlbeteiligung 83,9 %
Quelle:[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b General Election Results 1885-1979 United Kingdom Election Results (Englisch)