Britischer Meister (Eishockey)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Britische Meister im Eishockey wird in unterschiedlichen Austragungsformen seit 1930 und seit 1966 jährlich ermittelt. Die Meisterschaft trug verschiedene Namen: Patton Cup, Icy Smith Cup, Heineken Championship oder Sekonda Playoff Championship.

Zurzeit spielen die besten acht Teams der Elite Ice Hockey League im Playoff-Modus ein Viertel-, Halb- und schließlich Finale den Sieger der Liga aus. Britischer Meister wird jedoch der Meister der Hauptrunde.

Gewinner[Bearbeiten]

* Diese Mannschaften gewannen die erste British National League (1954–1960) und werden nicht in allen Auflistungen erwähnt.

Weblinks[Bearbeiten]