British Independent Film Awards 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 BIFA Cover 2007
Plakat der Veranstaltung 2007

Die 10. Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 20. November 2007 in London statt. Erfolgreichster Film des Jahres war Control von Regisseur Anton Corbijn mit vier Auszeichnungen (Bester Film, Beste Regie, Bester Newscomer, Douglas Hickox Award) bei drei weiteren Nominierungen.

Die deutsche Produktion Das Leben der Anderen von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck wurde als bester ausländischer Independentfilm ausgezeichnet.

Die Veranstaltung wurde moderiert vom Schauspieler James Nesbitt, der selbst im Jahr 2002 für seine Darstellung des nordirischen Politikers Ivan Cooper in Paul Greengrass's Filmdrama Bloody Sunday einen Award erhalten hatte.

Jury[Bearbeiten]

Preis Originalbezeichnung Nominierungen Preisträger
Bester britischer Independentfilm Best British Independent Film Control
Bester ausländischer Independentfilm Best Foreign Independent Film The Lives of Others(Das Leben der Anderen)
Beste britische Dokumentation Best British Documentary
  • Black Gold
  • Deep Water
  • Garbage Warrior
  • In the Shadow of the Moon
  • Joe Strummer: The Future Is Unwritten
Joe Strummer: The Future Is Unwritten
Bester britischer Kurzfilm Best British Short Film
  • A Bout de Truffe - The Truffle Hunter
  • Cherries
  • Dog Altogether
  • The Girls
  • What Does Your Daddy Do?
Dog Altogether
Bester Schauspieler Best Performance by an Actor in a British Independent Film Viggo Mortensen
Beste Schauspielerin Best Performance by an Actress in a British Independent Film Judi Dench
Bester Nebendarsteller oder beste Nebendarstellerin Best Performance by a Supporting Actor or Actress in a British Independent Film Toby Kebbell
Beste Regie Best Director of a British Independent Film Anton Corbijn
Douglas Hickox Award The Douglas Hickox Award
  • Nick Francis, Marc Francis für Black Gold
  • Anton Corbijn für Control
  • Oliver Hodge für Garbage Warrior
  • David Schwimmer für Run, Fat Boy, Run
  • Steve Hudson für True North
Anton Corbijn
Bester Newcomer Most Promising Newcomer
  • Imogen Poots in 28 Weeks Later
  • Matthew Beard in And When Did You Last See Your Father?
  • Sam Riley in Control
  • Bradley Cole in Exhibit A
  • Kierston Wareing in It's a Free World...
Sam Riley
Bestes Drehbuch Best Screenplay
  • David Nicholls für And When Did You Last See Your Father?
  • Matt Greenhalgh für Control
  • Steve Knight für Eastern Promises
  • Ed Whitmore und David MacKenzie für Hallam Foe
  • Patrick Marber für Notes on a Scandal
Patrick Marber
Beste Produktion Best Achievement In Production
  • Black Gold
  • Control
  • Exhibit A
  • Extraordinary Rendition
  • Garbage Warrior
Black Gold
Beste Technik Best Technical Achievement Mark Tildesley
The Raindance Award The Raindance Award
  • Exhibit A
  • The Inheritance [2007]
  • Tovarisch: I Am Not Dead
The Inheritance [2007]

Weitere Preise

  • Spezialpreis der Jury: Andi Engel, Robert Beeson, Pamela Engel (Artificial Eye)
  • The Variety Award: Daniel Craig
  • The Richard Harris Award: Ray Winstone

Weblinks[Bearbeiten]