British and Irish Lions Tour 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
British and Irish Lions Tour 2009
Gegner SudafrikaSüdafrika Südafrika
Ergebnis 1:2
Trainer SchottlandSchottland Ian McGeechan
Kapitän Irland Paul O’Connell

Die British and Irish Lions Tour 2009 führte die British and Irish Lions, eine Auswahl der besten Rugby-Union-Spieler aus England, Irland, Schottland und Wales, von Mai bis Juli 2009 nach Südafrika. Die Lions bestritten eine drei Begegnungen umfassende Länderspielserie gegen die südafrikanischen Springboks sowie acht Spiele gegen verschiedene Auswahlmannschaften. Die letzte Tour führte die Lions 2005 nach Neuseeland. In Südafrika waren sie letztmals 1997 zu Gast; damals gewannen sie die Serie mit 2:1. 2009 konnten die Springboks die ersten zwei Länderspiele gewinnen, wonach die Lions das abschließende Spiel für sich entscheiden konnten.

Als Trainer der Lions wurde der Schotte Ian McGeechan bestimmt, der dieses Amt bereits dreimal bekleidet hat.[1] Als Kapitän der Mannschaft wurde der Ire Paul O’Connell nominiert.[2]

Spielplan[Bearbeiten]

Zwischen dem 30. Mai und dem 4. Juli fanden folgende Spiele statt:

Datum Ort Gegner Ergebnis
30. Mai Rustenburg Royal XV 37:25
3. Juni Johannesburg Golden Lions 74:10
6. Juni Bloemfontein Cheetahs 26:24
10. Juni Durban Natal Sharks 39:3
13. Juni Kapstadt Western Province 26:23
16. Juni Port Elizabeth Southern Kings 20:8
20. Juni Durban Südafrika 21:26
23. Juni Kapstadt Emerging Springboks 13:13
27. Juni Pretoria Südafrika 25:28
4. Juli Johannesburg Südafrika 28:9

Länderspiele[Bearbeiten]

1. Länderspiel[Bearbeiten]

20. Juni 2009
15:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 26 : 21 British and Irish Lions Kings Park Stadium, Durban
Zuschauer: 47.813
Schiedsrichter: NeuseelandNeuseeland Bryce Lawrence
Versuche: Smit 5. erh.
Brüssow 46. erh.
Erhöhungen: Pienaar (2/2)
Straftritte: Pienaar (3/4) 10., 31., 36.
Dropgoals: F. Steyn (1/2) 20.
(19:7)
Bericht
Versuche: Croft (2) 22. erh., 67. erh.
Phillips 74. erh.
Erhöhungen: S. Jones (3/3)
15 François Steyn
14 JP Pietersen
13 Adrian Jacobs Ausgewechselt nach 74 Minuten 74.
12 Jean de Villiers Ausgewechselt nach 57 Minuten 57.
11 Bryan Habana
10 Ruan Pienaar Medizinische Versorgung von 64. bis 74. Minute 64. bis 74.
09 Fourie du Preez Ausgewechselt nach 69 Minuten 69.
08 Pierre Spies
07 Juan Smith
06 Heinrich Brüssow Ausgewechselt nach 51 Minuten 51.
05 Victor Matfield
04 Bakkies Botha Ausgewechselt nach 57 Minuten 57.
03 John Smit (c) Medizinische Versorgung von 64. bis 76. Minute 64. bis 76.
02 Bismarck du Plessis
01 Tendai Mtawarira Ausgewechselt nach 64 Minuten 64.
Auswechselspieler:
16 Gurthrö Steenkamp Eingewechselt nach 64 Minuten 64.
17 Deon Carstens Eingewechselt nach 64 Minuten 64. Ausgewechselt nach 76 Minuten 76.
18 Andries Bekker Eingewechselt nach 57 Minuten 57.
19 Danie Rossouw Eingewechselt nach 51 Minuten 51.
20 Ricky Januarie Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
21 Jaque Fourie Eingewechselt nach 57 Minuten 57.
22 Morné Steyn Eingewechselt nach 64 Minuten 64.
Trainer:
SudafrikaSüdafrika Peter de Villiers
Startaufstellung Südafrika – Lions, Spiel 1
15 Lee Byrne Ausgewechselt nach 37 Minuten 37.
14 Tommy Bowe
13 Brian O’Driscoll
12 Jamie Roberts
11 Ugo Monye
10 Stephen Jones
09 Mike Phillips
08 Jamie Heaslip
07 David Wallace Ausgewechselt nach 66 Minuten 66.
06 Tom Croft
05 Paul O’Connell (c)
04 Alun Wyn Jones Ausgewechselt nach 69 Minuten 69.
03 Phil Vickery Ausgewechselt nach 44 Minuten 44.
02 Lee Mears Ausgewechselt nach 49 Minuten 49.
01 Gethin Jenkins
Auswechselspieler:
16 Matthew Rees Eingewechselt nach 49 Minuten 49.
17 Adam Jones Eingewechselt nach 44 Minuten 44.
18 Donncha O’Callaghan Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
19 Martyn Williams Eingewechselt nach 66 Minuten 66.
20 Harry Ellis
21 Ronan O’Gara
22 Rob Kearney Eingewechselt nach 37 Minuten 37.
Trainer:
SchottlandSchottland Ian McGeechan

2. Länderspiel[Bearbeiten]

27. Juni 2009
15:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 28 : 25 British and Irish Lions Loftus Versfeld Stadium, Pretoria
Zuschauer: 51.511
Schiedsrichter: FrankreichFrankreich Christophe Berdos
Versuche: Pietersen 12. n.erh.
Habana 63. erh.
Fourie 74. erh.
Erhöhungen: M. Steyn (2/2)
Straftritte: F. Steyn (1/2) 40.+
M. Steyn (2/2) 68., 80.+
(8:16)
Bericht
Versuche: Kearney 7. erh.
Erhöhungen: S. Jones (1/1)
Straftritte: S. Jones (5/5) 3., 15., 61., 70., 78.
Dropgoals: S. Jones (1/1) 36.
15 François Steyn
14 JP Pietersen
13 Adrian Jacobs
12 Jean de Villiers Ausgewechselt nach 56 Minuten 56.
11 Bryan Habana
10 Ruan Pienaar Ausgewechselt nach 61 Minuten 61.
09 Fourie du Preez
08 Pierre Spies
07 Juan Smith Ausgewechselt nach 59 Minuten 59.
06 Schalk Burger Zeitstrafe von 1. bis 11. Minute 1. bis 11.
05 Victor Matfield
04 Bakkies Botha Ausgewechselt nach 59 Minuten 59.
03 John Smit (c)
02 Bismarck du Plessis
01 Tendai Mtawarira
Auswechselspieler:
16 Chiliboy Ralepelle
17 Deon Carstens
18 Andries Bekker Eingewechselt nach 59 Minuten 59.
19 Danie Rossouw Eingewechselt nach 59 Minuten 59. Ausgewechselt nach 61 Minuten 61.
20 Heinrich Brüssow Eingewechselt nach 61 Minuten 61.
21 Jaque Fourie Eingewechselt nach 56 Minuten 56.
22 Morné Steyn Eingewechselt nach 61 Minuten 61.
Trainer:
SudafrikaSüdafrika Peter de Villiers
Startaufstellung Südafrika – Lions, Spiel 2
15 Rob Kearney
14 Tommy Bowe
13 Brian O’Driscoll Ausgewechselt nach 65 Minuten 65.
12 Jamie Roberts Ausgewechselt nach 67 Minuten 67.
11 Luke Fitzgerald
10 Stephen Jones
09 Mike Phillips
08 Jamie Heaslip
07 David Wallace Ausgewechselt nach 68 Minuten 68.
06 Tom Croft
05 Paul O’Connell (c)
04 Simon Shaw
03 Adam Rhys Jones Ausgewechselt nach 45 Minuten 45.
02 Matthew Rees
01 Gethin Jenkins Medizinische Versorgung von 23. bis 31. Minute 23. bis 31. Ausgewechselt nach 45 Minuten 45.
Auswechselspieler:
16 Ross Ford
17 Andrew Sheridan Eingewechselt nach 23 Minuten 23. Ausgewechselt nach 31 Minuten 31. Eingewechselt nach 45 Minuten 45.
18 Alun Wyn Jones Eingewechselt nach 45 Minuten 45.
19 Martyn Williams Eingewechselt nach 68 Minuten 68.
20 Harry Ellis
21 Ronan O’Gara Eingewechselt nach 67 Minuten 67.
22 Shane Williams Eingewechselt nach 65 Minuten 65.
Trainer:
SchottlandSchottland Ian McGeechan

3. Länderspiel[Bearbeiten]

4. Juli 2009
15:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 9 : 28 British and Irish Lions Ellis Park Stadium, Johannesburg
Zuschauer: 58.318
Schiedsrichter: AustralienAustralien Stuart Dickinson
Straftritte: M. Steyn (3/3) 12., 40.+, 68.
(6:15)
Bericht
Versuche: S. Williams (2) 25. n.erh., 33. erh.
Monye 54. erh.
Erhöhungen: S. Jones (2/3)
Straftritte: S. Jones (3/4) 9., 72., 73.
15 Zane Kirchner Ausgewechselt nach 57 Minuten 57.
14 Odwa Ndungane
13 Jaque Fourie Medizinische Versorgung von 23. bis 24. Minute 23. bis 24.
12 Wynand Olivier
11 Jongi Nokwe Ausgewechselt nach 64 Minuten 64.
10 Morné Steyn
09 Fourie du Preez Ausgewechselt nach 41 Minuten 41.
08 Ryan Kankowski
07 Juan Smith
06 Heinrich Brüssow Zeitstrafe von 1. bis 11. Minute 1. bis 11.
05 Victor Matfield
04 Johann Muller
03 John Smit (c)
02 Chiliboy Ralepelle Ausgewechselt nach 41 Minuten 41.
01 Tendai Mtawarira Ausgewechselt nach 72 Minuten 72.
Auswechselspieler:
16 Bismarck du Plessis Eingewechselt nach 41 Minuten 41.
17 Gurthrö Steenkamp Eingewechselt nach 72 Minuten 72.
18 Deon Carstens
19 Steven Sykes
20 Pierre Spies Eingewechselt nach 64 Minuten 64.
21 Ruan Pienaar Eingewechselt nach 41 Minuten 41.
22 François Steyn Eingewechselt nach 23 Minuten 23. Ausgewechselt nach 24 Minuten 24. Eingewechselt nach 57 Minuten 57.
Trainer:
SudafrikaSüdafrika Peter de Villiers
Startaufstellung Südafrika – Lions, Spiel 3
15 Rob Kearney
14 Ugo Monye
13 Tommy Bowe
12 Riki Flutey Ausgewechselt nach 55 Minuten 55.
11 Shane Williams
10 Stephen Jones
09 Mike Phillips
08 Jamie Heaslip
07 Martyn Williams Ausgewechselt nach 76 Minuten 76.
06 Joe Worsley Medizinische Versorgung von 31. bis 34. Minute 31. bis 34. Ausgewechselt nach 66 Minuten 66.
05 Paul O’Connell (c)
04 Simon Shaw Zeitstrafe von 37. bis 47. Minute 37. bis 47. Ausgewechselt nach 69 Minuten 69.
03 Phil Vickery Ausgewechselt nach 55 Minuten 55.
02 Matthew Rees Ausgewechselt nach 37 Minuten 37.
01 Andrew Sheridan
Auswechselspieler:
16 Ross Ford Eingewechselt nach 37 Minuten 37.
17 John Hayes Eingewechselt nach 55 Minuten 55.
18 Alun Wyn Jones Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
19 David Wallace Eingewechselt nach 76 Minuten 76.
20 Tom Croft Eingewechselt nach 31 Minuten 31. Ausgewechselt nach 34 Minuten 34. Eingewechselt nach 66 Minuten 66.
21 Harry Ellis Eingewechselt nach 55 Minuten 55.
22 James Hook
Trainer:
SchottlandSchottland Ian McGeechan

Kader[Bearbeiten]

Der Kader der Lions wurde am 21. April bekannt gegeben.[2] Er umfasste ursprünglich 14 Iren, 13 Waliser, acht Engländer und zwei Schotten. Tomás O’Leary fiel bereits im Vorfeld der Tour aufgrund eines Knöchelbruchs aus und wurde durch Mike Blair ersetzt.[3][4] Tom Shanklin konnte ebenfalls nicht mitreisen, da er sich eine Schulterverletzung zuzog.[5] Zudem fehlte Alan Quinlan, der wegen unsportlichen Verhaltens im Heineken-Cup-Halbfinale gegen Leinster für zwölf Wochen gesperrt wurde.[6] Er wurde durch Tom Croft ersetzt.[7] Jerry Flannery musste ebenfalls ersetzt werden, er verletzte sich am Ellbogen.[7] Für ihn wurde Ross Ford nachnominiert.[8] Leigh Halfpenny konnte die Tour zunächst nicht antreten, er reiste zum Spiel gegen die Cheetahs nach Südafrika.[7][9] Für ihn kam James Hook in den Kader.[10] Halfpenny verletzte sich wenige Tage nach seiner Ankunft in Südafrika erneut und musste wieder abreisen.[11] Nach einigen leichteren Verletzungen wurde der Ire Gordon D’Arcy im Vorfeld des Spiels gegen die Golden Lions in den Kader aufgenommen.[12] Stephen Ferris musste nach einem Riss im Knie am 9. Juni abreisen. Er wurde durch den walisischen Kapitän Ryan Jones ersetzt, der jedoch nach einer ärztlichen Untersuchung nach einem Tag wieder abreisen musste.[13][14] Euan Murray verletzte sich im Spiel gegen die Southern Kings am Knöchel und musste die Tour frühzeitig verlassen. Für ihn wurde John Hayes nachnominiert.[15] Nach dem ersten Test gegen Südafrika wurde der Engländer Tim Payne in den Kader aufgenommen, da Andrew Sheridan aufgrund hartnäckiger Rückenprobleme nur bedingt einsatzfähig war.[16]

Hintermannschaft (backs)

Spieler Position Mannschaft
SchottlandSchottland Mike Blair Gedrängehalb Edinburgh Rugby
EnglandEngland Harry Ellis Gedrängehalb Leicester Tigers
WalesWales Mike Phillips Gedrängehalb Ospreys
WalesWales James Hook Verbinder Ospreys
WalesWales Stephen Jones Verbinder Scarlets
Irland Ronan O’Gara Verbinder Munster Rugby
Irland Gordon D’Arcy Innendreiviertel Leinster Rugby
Irland Keith Earls Innendreiviertel Munster Rugby
EnglandEngland Riki Flutey Innendreiviertel London Wasps
Irland Brian O’Driscoll Innendreiviertel Leinster Rugby
WalesWales Jamie Roberts Innendreiviertel Cardiff Blues
Irland Tommy Bowe Außendreiviertel Ospreys
Irland Luke Fitzgerald Außendreiviertel Leinster Rugby
WalesWales Leigh Halfpenny Außendreiviertel Cardiff Blues
EnglandEngland Ugo Monye Außendreiviertel Harlequins
WalesWales Shane Williams Außendreiviertel Ospreys
WalesWales Lee Byrne Schlussmann Ospreys
Irland Rob Kearney Schlussmann Leinster Rugby

Stürmer (forwards)

Spieler Position Mannschaft
Irland John Hayes Pfeiler Munster Rugby
WalesWales Gethin Jenkins Pfeiler Cardiff Blues
WalesWales Adam Rhys Jones Pfeiler Ospreys
SchottlandSchottland Euan Murray Pfeiler Northampton Saints
EnglandEngland Tim Payne Pfeiler London Wasps
EnglandEngland Andrew Sheridan Pfeiler Sale Sharks
EnglandEngland Phil Vickery Pfeiler London Wasps
SchottlandSchottland Ross Ford Hakler Edinburgh Rugby
EnglandEngland Lee Mears Hakler Bath Rugby
WalesWales Matthew Rees Hakler Scarlets
SchottlandSchottland Nathan Hines Zweite-Reihe-Stürmer USA Perpignan
WalesWales Alun Wyn Jones Zweite-Reihe-Stürmer Ospreys
Irland Donncha O’Callaghan Zweite-Reihe-Stürmer Munster Rugby
Irland Paul O’Connell (C) Zweite-Reihe-Stürmer Munster Rugby
EnglandEngland Simon Shaw Zweite-Reihe-Stürmer London Wasps
EnglandEngland Tom Croft Flügelstürmer Leicester Tigers
Irland Stephen Ferris Flügelstürmer Ulster Rugby
WalesWales Ryan Jones Flügelstürmer Ospreys
Irland David Wallace Flügelstürmer Munster Rugby
WalesWales Martyn Williams Flügelstürmer Cardiff Blues
EnglandEngland Joe Worsley Flügelstürmer London Wasps
Irland Jamie Heaslip Nummer Acht Leinster Rugby
WalesWales Andy Powell Nummer Acht Cardiff Blues

Lions-Touren nach Südafrika in der Vergangenheit[Bearbeiten]

Jahr Ergebnis Trainer Kapitän
1891 3:0 EnglandEngland Edwin Ash SchottlandSchottland Billy MacLagen
1896 3:1 Irland R. Walker EnglandEngland Johnny Hammond
1903 0:1 (zwei Unentschieden) EnglandEngland Johnny Hammond SchottlandSchottland Mark Morrison
1910 1:2 Irland W. Cail und WalesWales Walter E. Rees Irland Tommy Smyth
1924 0:3 (ein Unentschieden) WalesWales Harry Packer EnglandEngland Ronald Cove-Smith
1938 1:2 EnglandEngland B.C. Hartley Irland Sam Walker
1955 2:2 Irland J.A.E. Siggins Irland Robin Thompson
1962 0:3 (ein Unentschieden) Irland Harry McKibbin SchottlandSchottland Arthur Smith
1968 0:3 (ein Unentschieden) Irland Ronnie Dawson Irland Tom Kiernan
1974 3:0 (ein Unentschieden) Irland Syd Millar Irland Willie John McBride
1980 1:3 Irland Noel Murphy EnglandEngland Bill Beaumont
1997 2:1 SchottlandSchottland Ian McGeechan EnglandEngland Martin Johnson

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMcGeechan gets Lions job. Planet Rugby, 14. Mai 2008, abgerufen am 18. April 2009 (englisch).
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatO'Connell to skipper Lions. Sky Sports, 21. April 2009, abgerufen am 21. April 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatInjured O'Leary out of Lions tour. BBC, 25. April 2009, abgerufen am 28. April 2009 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMcGeechan turns to Blair. Sky Sports, 11. Mai 2009, abgerufen am 11. Mai 2009 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatShanklin the next Lion to fall. Planet Rugby, 7. Mai 2009, abgerufen am 7. Mai 2009 (englisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAlan Quinlan to miss Lions tour after being hit by 12-week ban. The Guardian, 13. Mai 2009, abgerufen am 14. Mai 2009 (englisch).
  7. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJerry Flannery to miss Lions tour as Tom Croft replaces Alan Quinlan. The Guardian, 20. Mai 2009, abgerufen am 21. Mai 2009 (englisch).
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatPaul Rees: Scotland's Ross Ford replaces Ireland's Jerry Flannery for Lions tour. The Guardian, 22. Mai 2009, abgerufen am 22. Mai 2009 (englisch).
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLeigh Halfpenny in line for shock call-up. South Wales Echo, 3. Juni 2009, abgerufen am 6. Juni 2009 (englisch).
  10. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatHook in for Halfpenny. Sky Sports, 23. Mai 2009, abgerufen am 23. Mai 2009 (englisch).
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLions 2009: Leigh Halfpenny ruled out of South Africa tour with injury. Daily Telegraph, 10. Juni 2009, abgerufen am 11. Juni 2009 (englisch).
  12. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLions call up Ireland back D'Arcy. BBC, 3. Juni 2009, abgerufen am 3. Juni 2009 (englisch).
  13. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJones called up after Ferris blow. BBC, 9. Juni 2009, abgerufen am 9. Juni 2009 (englisch).
  14. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRyan Jones ruled out of British and Irish Lions tour. The Guardian, 12. Juni 2009, abgerufen am 19. Juni 2009 (englisch).
  15. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatInjury ends Murray's Lions tour. BBC, 18. Juni 2009, abgerufen am 19. Juni 2009 (englisch).
  16. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEngland prop Payne called up by Lions. The Guardian, 21. Juni 2009, abgerufen am 21. Juni 2009 (englisch).