Brittney Reese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brittney Reese Leichtathletik
Brittney Reese (2013 World Championships in Athletics) 02.jpg

Reese bei der WM 2013

Voller Name Brittney Davon Reese
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 9. September 1986
Geburtsort Inglewood
Größe 173 cm
Gewicht 63 kg
Karriere
Disziplin Weitsprung
Bestleistung 7,25 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Hallen-WM 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold London 2012 7,12 m
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
Gold Berlin 2009 7,10 m
Gold Daegu 2011 6,82 m
Gold Moskau 2013 7,01 m
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
Gold Doha 2010 6,70 m
Gold Istanbul 2012 7,23 m
 

Brittney Davon Reese (* 9. September 1986 in Inglewood) ist eine US-amerikanische Weitspringerin.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka belegte sie den achten Platz, bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking den fünften Platz.

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,10 m gewann sie bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin die Goldmedaille. Kurze Zeit später verbuchte sie beim Leichtathletik-Weltfinale in Thessaloniki mit einem Sprung auf 7,08 m einen weiteren Sieg.

2010 ließ sie bei den Hallenweltmeisterschaften ihrem Titelgewinn von Berlin eine weitere Goldmedaille folgen. Mit Siegen bei der Athletissima, beim Meeting Areva und beim Weltklasse Zürich gewann sie die Gesamtwertung der IAAF Diamond League. 2011 steigerte sie ihre Bestleistung beim Prefontaine Classic in Eugene auf 7,19 m und verteidigte bei den Weltmeisterschaften in Daegu ihren Titel erfolgreich.

Auch bei den Hallenweltmeisterschaften 2012 in Istanbul gelang ihr die Titelverteidigung. Reese erzielte dabei mit 7,23 m eine herausragende Siegerweite. Nur zwei Frauen, Heike Drechsler und Galina Tschistjakowa, waren in der Halle jemals weiter gesprungen.

Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte sie bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Mit 7,12 m errang sie dort die Goldmedaille.

Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau wurde sie zum dritten Mal in Folge Weltmeisterin.

Brittney Reese hat bei einer Körpergröße von 1,73 m ein Wettkampfgewicht von 63 kg.

Bestleistungen[Bearbeiten]

  • Weitsprung (Freiluft): 7,25 m (+1,6 m/s), 10. Mai 2013, Doha
  • Weitsprung (Halle): 7,23 m, 11. März 2012, Istanbul

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brittney Reese – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien