Brompton Road (London Underground)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fragment der Fassade des Stationsgebäudes
Brompton Road auf dem Netzplan von 1912
Wandfliesen im Innern (2011)

Brompton Road ist eine geschlossene unterirdische Station der London Underground. Sie befand sich zwischen den Stationen Knightsbridge und South Kensington an der Piccadilly Line. Nach der Schließung im Jahr 1934 diente die Station während des Zweiten Weltkriegs als geheimes militärisches Kommandozentrum. 2014 verkaufte das britische Verteidigungsministerium, der Eigentümer der Anlage, die Anlage.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Station wurde am 15. Dezember 1906 eröffnet, als Teil des ersten Abschnitts der Great Northern, Piccadilly and Brompton Railway (GNP&BR, heute Piccadilly Line) zwischen Finsbury Park und Barons Court. Obwohl in der Nähe des Brompton Oratory und des Victoria and Albert Museum gelegen, war das Fahrgastaufkommen gering, weshalb bereits ab Oktober 1909 zahlreiche Züge die Station ohne Halt passierten. Vom 4. Mai bis 4. Oktober 1926 war sie vorübergehend wegen eines Generalstreiks geschlossen, danach bis zum 2. Januar 1927 an Sonntagen. Aus Spargründen wurden zwei der vier Aufzüge entfernt, der Fahrkartenschalter blieb unbesetzt. Am 29. Juli 1934 erfolgte die endgültige Schließung, da das Einzugsgebiet wegen der Inbetriebnahme einer Rolltreppe in der benachbarten Station Knightsbridge markant kleiner geworden war.

Durch den Einbau von Mauern trennte man die Bahnsteige von den Gleisen ab. Das War Office, das die Anlage im Jahr 1938 für 24.000 Pfund erworben hatte, richtete hier Büroräume und das Kontrollzentrum der Londoner Luftabwehr ein. Seither waren sowohl die oberirdischen als auch Teile der unterirdischen Räumlichkeiten im Besitz des Verteidigungsministeriums. Am Ende eines der Bahnsteige malte man eine Projektionsfläche an der Wand auf, an der sowohl Informations- als auch (vermutlich) Propagandafilme für die dort arbeitenden Personen gezeigt werden konnten. Wie die übrigen Stationsgebäude der GNP&BR war auch jenes an der Brompton Road von Leslie Green entworfen worden, mit den typischen glasierten Terrakotta-Ziegeln und den großen halbrunden Fenstern im ersten Stockwerk. Die Hauptfassade musste 1972 einem Straßenverbreiterung weichen, während die Seitenfassade am Cottage Place erhalten blieb.

Am 28. Februar 2014 verkaufte das Verteidigungsministerium die Station für 53 Millionen Pfund an einen unbekannten Investor. Das Gebäude soll zu Wohnzwecken umgebaut werden. [1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  J.E. Connor: London’s disused Underground stations. Capital Transport, London 2001, ISBN 1-85414-250-X, S. 44–50.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. London's Brompton Road Tube station sold for £53m. BBC News, 28. Februar 2014, abgerufen am 1. März 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brompton Road (London Underground) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station Transport for London Nächste Station
South Kensington Piccadilly line flag box.png Knightsbridge

51.498333333333-0.16611111111111Koordinaten: 51° 29′ 54″ N, 0° 9′ 58″ W