Bronisław Czech

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Olympiateilnahme zwar erwähnt, aber keinerlei Ergebnisse, polnische Meistertitel nicht ausgeführt, Infobox fehlt

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Bronisław Czech

Bronisław Czech (* 25. August 1908 in Zakopane, Galizien, Österreich-Ungarn; † 5. Juni 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau) war ein polnischer Skisportler.

Czech wurde zwischen 1927 und 1937 24 Mal polnischer Meister in verschiedenen Skisportdisziplinen. Für sein Heimatland nahm er dreimal an Olympischen Winterspielen teil: 1928, 1932 und 1936. 1932 und 1936 wurde er Olympiasieger im Spezialsprunglauf.

In der Zeit der Besetzung Norwegens saß er im Konzentrationslager Grini bei Oslo ein.[1] Er war während des Zweiten Weltkriegs als Mitglied der polnischen Heimatarmee inhaftiert worden. Schließlich in das KZ Auschwitz deportiert, starb er im Juni 1944 im Alter von 35 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tagesspiegel.de/sport/die-gespielten-spiele/682590.html