Brookline (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brookline
Brookline (Vermont)
Brookline
Brookline
Lage in Vermont
Basisdaten
Gründung: 30. November 1794
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Windham County

Koordinaten: 43° 1′ N, 72° 36′ W43.023889-72.605278160Koordinaten: 43° 1′ N, 72° 36′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 530 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 15,9 Einwohner je km²
Fläche: 33,4 km² (ca. 13 mi²)
davon 33,4 km² (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 160 m
Postleitzahl: 05345
Vorwahl: +1 802
FIPS:

50-09475

GNIS-ID: 1462055
Website: www.BrooklineVT.comVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Brookline[1] ist eine Gemeinde in Bundesstaat Vermont in den Vereinigten Staaten. Die 530 Einwohner der Town (laut Volkszählung von 2010[2]) leben vorrangig von Weide- und Waldwirtschaft. Die Gemeinde liegt in einem Tal der Green Mountains, das etwa zehn Kilometer westlich parallel zum Connecticut River verläuft. Die Hauptsiedlung, ein Straßendorf, liegt zu Füßen des rund 530 Meter hohen Putney Mountain.

1780 als Teil Athens' ausgerufen und besiedelt, wurde die südliche Hälfte dieser Siedlungsfläche am 30. November 1794 zur eigenständigen Town Brookline erklärt. Zusätzlich wurden kleine Teile Putneys und später Newfares der neuen Town zugeschlagen. 1821 wurde ein erstes Schulhaus errichtet, die Round School: Der erste Lehrer der Gemeinde, Dr. John Wilson, ließ den Bau in Anlehnung an das Gebäude des schottischen Parlamentes als Rundbau errichten. Nach dem Tode Wilsons 1847 wurde bekannt, dass es sich bei ihm um den gesuchten schottischen Wegelagerer Captain Thunderbolt gehandelt hatte, auf den 1816 eine Belohnung von 500 Pfund Sterling durch die britische Regierung ausgesetzt worden war. Die Round School gilt heute als eine Sehenswürdigkeit des Ortes.

Heute verfügt Brookline über eine eigene Grundschule mit sechs Klassenstufen und weniger als 50 Schülern, aber über keine Kirche (ein sehr ungewöhnlicher Umstand in Neuengland). Das Gemeindeleben ist nicht durch Vereine, sondern privat organisiert; so entsteht zum Beispiel seit 2001 jährlich ein Quilt mit dem Thema „Mondschein über Vermont“ in traditioneller Gemeinschaftsarbeit, der dann, ebenso traditionell, für wohltätige Zwecke verkauft wird.[3]

Umgebende Ortschaften[Bearbeiten]

Alle Angaben als Luftlinien-Entfernungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brookline im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 18. März 2012
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Lokaler Blog mit einem fotografischen Einblick in die Quiltproduktion (englisch)