Brooklyn Dodgers (NFL)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Brooklyn Dodgers waren eine US-amerikanische American-Football-Mannschaft, die in der National Football League (NFL) spielte.

Teamgeschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1930 kauften Bill Dwyer und der American-Football-Spieler Jack Depler für 2.500 US-Dollar die Sportfranchise der Dayton Triangles und gründeten in New York City die Brooklyn Dodgers. Der Name des Teams war angelehnt an den Namen der Brooklyn Dodgers einer Baseballmannschaft aus der Major League Baseball. Beide Teams spielten im Ebbets Field. Depler fungierte auch als Head Coach der Dodgers. Einer befriedigenden ersten Saison 1930, die Mannschaft gewann sieben von zwölf Spielen und verlor viermal, stand eine schlechte Saison 1931 gegenüber. Zwölf von 14 Spielen gingen verloren. Zum sportlich schlechten Abschneiden kamen finanzielle Probleme hinzu. Nach der Saison wurde das spätere Mitglied in der Pro Football Hall of Fame Benny Friedman neuer Spielertrainer der Mannschaft. Sportlich lief es auch mit ihm allerdings nicht besser und Friedman musste sein Amt als Trainer wieder abgeben, blieb allerdings Spieler der Mannschaft. Das Team hatte in den zurückliegenden Jahren einen Verlust von 35.000 US-Dollar gemacht und die beiden Besitzer verkauften für 25.000 US-Dollar die Dodgers an die beiden Footballspieler der New York Giants Shipwreck Kelly und Chris Cagle. Beide liefen auch als Spieler für die Dodgers auf.

Die Mannschaft blieb bis auf das Jahr 1933 sportlich erfolglos. Im Jahr 1939 hatten die Dodgers auch im Fernsehen auf sich aufmerksam gemacht. Ihr Spiel gegen die Philadelphia Eagles am 22. Oktober war die erste Fernsehübertragung eines Footballspiels. Die Dodgers gewannen mit 23:14. Erst mit der Verpflichtung von Jock Sutherland, der 1940 und 1941 die Dodgers trainierte, wurden die Leistungen der Mannschaft besser. In beiden Jahren scheiterte man nur knapp am Einzug in das NFL-Meisterschaftsspiel. Ab dem Jahr 1942 machte der Zweite Weltkrieg der Mannschaft aus Brooklyn zu schaffen. Die Zuschauerzahlen ließen zu wünschen übrig, es war schwer geeignete Spieler zu finden. Im Jahr 1944 verloren die mittlerweile in „Brooklyn Tigers“ umbenannte Mannschaft alle zehn Spiele. 1945 war man gezwungen mit den Boston Yanks eine Spielgemeinschaft einzugehen. Nach dieser Saison stellte das Team den Spielbetrieb ein. Zahlreiche Spieler der Tigers wurden vom neugegründeten Team der New York Yankees aufgenommen, die in der neugegründeten All-America Football Conference (AAFC) angesiedelt war. Die AAFC gründete ebenfalls eine Mannschaft mit dem Namen „Brooklyn Dodgers“.

Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame[Bearbeiten]

Weitere namhafte Spieler[Bearbeiten]

Tabellenstände[Bearbeiten]

Jahr Sieg Niederlage Unentschieden Tabellenstand Trainer
Brooklyn Dodgers 1930 7 4 1 4th Jack Depler
1931 2 12 0 9th Jack Depler
1932 3 9 0 6th Benny Friedman
1933 5 4 1 2nd East Cap McEwen
1934 4 7 0 3rd East Cap McEwen
1935 5 6 1 2nd East Paul J. Schissler
1936 3 8 1 4th East Paul J. Schissler
1937 3 7 1 4th East Potsy Clark
1938 4 4 3 3rd East Potsy Clark
1939 4 6 1 3rd East Potsy Clark
1940 8 3 0 2nd East Jock Sutherland
1941 7 4 0 2nd East Jock Sutherland
1942 3 8 0 4th East Mike Getto
1943 2 8 0 4th East Pete Cawthon
Brooklyn Tigers 1944 0 10 0 5th East Pete Cawthon, Ed Kuhale, Frank Bridges
Gesamt 1930–1944 60 100 9

Weblinks[Bearbeiten]