Brooks Sports

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BROOKS Sports, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1914
Sitz Seattle, Washington, USA
Leitung Jim Weber (CEO & President)
Mitarbeiter etwa 280 (2009)
Umsatz 220 Mio. US-Dollar (2009)
Produkte LaufsportartikelVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website brooksrunning.com

Brooks Sports ist ein US-Hersteller von Laufschuhen und Laufkleidung, mit Sitz in Seattle. Seit den 1990er Jahren gibt es die 100-prozentige Tochtergesellschaft Brooks Sports GmbH mit Sitz in Münster Deutschland. Von dort werden 20 Länder im EMEA-Raum mit Produkten versorgt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

1914 erfolgte die Gründung in Philadelphia[2]. 1957 wurde Brooks zu Brooks Shoe Manufacturing Company, Inc. 1982 übernimmt Wolverine World Wide die Firma. Der norwegische Investor The Rokke Group kauft 1993 Brooks auf. Daraufhin verlegt das Unternehmen im selben Jahr seinen Firmenhauptsitz nach Seattle und ändert seinen Namen in Brooks Sports, Inc. um. 1994 wird der frühere Nike-Direktor Helen Rockey Präsident. Ab 1997 sind halbjährlich auch saisonale Laufbekleidunglinien im Sortiment. 1999 wird Bruce Pettet nach Rockeys Abgang neuer CEO. Seit 2001 ist Jim Webber CEO von Brooks Sports.[3] Nach dem Verkauf der Russell Corporation im Jahre 2006 wurde Brooks Sports zur Tochtergesellschaft der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway.

Technologische Meilensteine (chronologisch)[Bearbeiten]

1930 begann die Entwicklung des Natural Bend Arch Support. Brooks entwickelte 1938 Pedicraft-Kinderschuhe, die orthopädischen Anforderungen entsprachen. Brooks nutzte 1975 als erstes Unternehmen Zwischensohlen aus Ethylenvinylacetat (EVA), heute ist dessen Einsatz branchenüblich. Laufschuhe, die sich der Überpronation-Thematik annehmen, gibt es seit 1977. 1981 erfolgte die Markteinführung der Brooks-Laufkleidung. 1982 war die Einführung des Chariot, welcher mit der Brooks-Technologie Diagonal Rollbar (DRB) ausgestattet ist. 1987 folgte die Einführung der Schuhkollektion Brooks for Women – anatomischer Schuhe für Frauen. 1989 wurde HydroFlow[4], eine Dämpfungstechnologie für Schuhe, eingeführt. 1991 Brooks erhielt für HydroFlow den American Podiatric Medical Association Seal of Acceptance[5]. 1992 war die Einführung des Beast – einem Motion-Control-Laufschuh. 1994 war die Einführung des Support Modells Brooks Adrenaline GTS. 1995 folgte die Einführung der Außensohlen-/Zwischensohlen-Technik Podular Technology. 2001 kam es zu einer strategischen Entscheidung seitens Brooks, sich ausschließlich auf Laufausrüstung zu konzentrieren. 2004 war die Einführung der e-Fusion Technologie[6], die in allen Brooks-Premium-Laufschuhen Verwendung findet. 2006 war die Einführung von MoGo, einer Brooks-Zwischensohlentechnik. 2008 führte Brooks als erstes Unternehmen mit BioMoGo eine biologisch abbaubare Zwischensohle ein.[7] 2010 brachte Brooks mit dem Green Silence[8] den ersten Schuh auf den Markt, der zu 75 Prozent aus wiederverwertbaren Materialien bestand. 2010 führte Brooks das adaptive Dämpfungssystem DNA[9] ein. DNA passt sich dynamisch den Bedürfnissen des Läufers an.[10]

Sponsorenaktivitäten[Bearbeiten]

Ausstattung der chilenischen Fußballnationalmannschaft[Bearbeiten]

Als Teil der Marketingstrategie wurde ein neues Trikot für die chilenische Fußballnationalmannschaft entworfen. Die Nationalmannschaft erschien zur Fußball-WM 2010 erstmals im Trikot[11] des Trikotsponsors Brooks [12]. Aufgrund der Beziehungen, die Brooks Sports mit dem chilenischen Fußballverband pflegt, stattet es in diesen Land nicht nur die Nationalmannschaften aus, sondern zudem die Schiedsrichter und stellt den offiziellen Fußball bei nationalen Wettbewerben.[13]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Brooks Sports hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, sowohl für die eingesetzte Technik, für das Umweltengagement als auch für das Schuhdesign. Aus der Fachpresse zählen folgende Auszeichnungen zu denjenigen die Brooks erst kürzlich verliehen bekam: Im Jahr 2008: Footwear News Green Award, Runner’s World International Green Award für die Einführung der weltweit ersten biologisch abbaubaren Zwischensohle, Trail Runner Sprout Award, Plant a Tree USA Great Green Business Award, Runner’s World Editor's Choice Award für das Modell Cascadia 4 und der Runner’s World Best buy Award für den Adrenaline GTS 8. Im Jahr 2009: US Runner’s World Best update Award für das Modell Adrenaline GTS 10 und Runner's World Best Update Award für das Modell Ghost2.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brooks Sports Selbstdarstellung auf brooksrunning.de
  2. Brooks Sports Inc. History auf fundinguniverse.com
  3. Brooks Sports Appoints James M. Weber as President and CEO. (engl.)
  4. Hydroflow auf brooksrunning.de
  5. American Podiatric Medical Association auf apma.org (engl.)
  6. eFusion
  7. BioMoGO
  8. Green Silence
  9. DNA
  10. Brooks Sports Firmengeschichte auf der Herstellerseite
  11. Über das Brooks-Trikot auf der Seite des chil. Fußballverbands (span.)
  12. Die Trikot-Sponsoren der WM 2010
  13. Über den Brooks-Fußball auf der Seite des chil. Fußballverbands (span.)

Weblinks[Bearbeiten]