Bru (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bru

Gesprochen in

Laos, Vietnam, Thailand
Sprecher 130.000 Muttersprachler
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-3:

bru

Bru (Bruu, Van Kieu) ist eine Sprache, die hauptsächlich vom Volk der Bru gesprochen wird, deren Angehörige in Vietnam, Laos und Thailand siedeln.

Bru gehört zur Gruppe der Katu-Sprachen in der Mon-Khmer Sprachfamilie, die wiederum zu den Austroasiatische Sprachen gehört. Die Sprache zerfällt in zwei Hauptzweige: das östliche und das westliche Bru, das von wenigen Sprechern in Thailand und Laos gesprochen wird.

Östliches Bru[Bearbeiten]

Die Zahl der Sprecher der östlichen Bru-Sprache ist

Die meisten Sprachen der Mon-Khmer-Familie weisen mehr als 20 unterschiedliche Vokale auf, wobei Bru eine der vokalreichsten Sprachen ist. Zählt man alle Typen zusammen, so kommen unter Einschluss der nasalen Vokale 68 unterscheidbare Vokalgruppen zusammen[1]. Dies ist wahrscheinlich die höchste Anzahl weltweit[2].

SIL Code[Bearbeiten]

  • Östliches Bru: BRU
  • Westliches Bru: BRV

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cliff Goddard: The Languages of East and Southeast Asie : an introduction. Oxford: Oxford Univ. Pr. 2005. ISBN 9780199273119. S. 154
  2. Diffloth, Gérard; Norman Zide: Austro-Asiatic languages. In: William Bright (Hrg.): International Encyclopedia of Linguistics. New York: Oxford University Press. Bd. I, S. 137-42.

Literatur[Bearbeiten]

  • John D. Miller: Word Classes in Brou. Mon-Khmer Stiudies, Bd. 1, S. 41-62. 1964.

Weblinks[Bearbeiten]