Bruce Bowen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Bruce Bowen
Bruce Bowen 2009.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1971
Geburtsort Merced, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Small Forward
College California State
Vereine als Aktiver
1993–1994 FrankreichFrankreich STB Le Havre
1994–1995 FrankreichFrankreich Evreux
1995–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rockford Lightning (CBA)
1996–1997 FrankreichFrankreich Besançon BCD
1996–1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
1997–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
1999–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
2000–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
2001–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
Nationalmannschaft1
2006 Vereinigte Staaten 5 Spiele[1]
1Stand: 4. September 2009

Bruce Bowen (* 14. Juni 1971 in Merced, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. Von 1997 bis 2009 spielte er in der US-Profiliga NBA auf der Position des Small Forward.

Zuletzt spielte Bowen für die San Antonio Spurs. Davor war er bei den Miami Heat (1996-97 und 1999-2001), den Boston Celtics (1997-99) und den Philadelphia 76ers (1999-00) tätig.

Mit den Spurs, bei denen er zwischen 2001 und 2009 unter Vertrag stand, konnte er drei NBA-Meisterschaften gewinnen (2002/03, 2004/05 und 2006/07).

Bowen galt als einer der besten Verteidigungsspieler der NBA. Er wurde sechs Mal in ein NBA All-Defensive Team gewählt: drei Mal ins First Team (2004 bis 2006) und drei Mal ins Second Team (2001 bis 2003). 2005 und 2006 wurde er Zweiter in der Wahl zum NBA Defensive Player of the Year hinter Ben Wallace.

2006 stand Bowen in der Auswahl des US-Nationalteams. Allerdings wurde er kurz vor der WM 2006 aus dem Kader gestrichen.

Bowen absolvierte in der NBA exakt 500 Partien hintereinander (28. Februar 2002 bis 12. März 2008), bevor er wegen eines Trittes gegen Chris Paul für ein Spiel gesperrt wurde [2].

Am 7. Oktober 2007 unterzeichnete Bowen eine Vertragsverlängerung mit den Spurs[3].

Nachdem er im Sommer 2009 an die Milwaukee Bucks abgegeben wurde, die ihn aber kurz darauf entließen, erklärte Bruce Bowen am 3. September 2009 seinen offiziellen Rücktritt vom Basketball[4].

Am 23. Januar 2012 wurde bekannt gegeben, dass Bowens Trikotnummer 12 in einer Zeremonie während eines Saisonspieles von den Spurs zurückgezogen wird[5]. Dies bedeutet, dass die Nummer 12 anschließend nicht mehr an einen Spieler der San Antonio Spurs vergeben wird. Bowen ist damit erst der siebente Spieler der Spurs, dem diese Ehre zuteilwird.

Härte & Kontroversen[Bearbeiten]

Bruce Bowen galt des Weiteren als ein sehr harter Spieler. So brach er seinem Gegenspieler Wally Szczerbiak mit einem Tritt das Jochbein. Dieses Geschehen wurde zur Überraschung aller als Offensivfoul gegen Szczerbiak geahndet.

Einige Spieler (unter anderem Ray Allen, Vince Carter oder Steve Francis) beklagten sich über Bowens Angewohnheit, bei einem Wurf unter sie zu treten, um so eine mögliche Verletzung zu provozieren. Manche Kritiker betrachten die Beschwerden von anderen Spielern jedoch eher aus einem anderen Blickwinkel. Zum Beispiel meint der Kolumnist M.J. Darnell: "Bowens Opfer jammern, weil er sie frustriert, ihnen weh tut oder sie auf irgendeine Art und Weise verärgert. Er spielt einfach harte, physische Defense und spielt ohne Absicht einer Verletzung."[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com - All-Time USA Basketball Men's Roster // B
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatZwangspause nach sechs Jahren. kicker sportmagazin, 15. März 2008, abgerufen am 24. Mai 2008.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNBA.com/spurs: Spurs Sign Bowen To Extension. Abgerufen am 7. Oktober 2007.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNBA.com: Bruce Bowen retires after 12 seasons. 3. September 2009, abgerufen am 4. September 2009.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNBA.com/Spurs: Spurs to Retire Bruce Bowen’s No. 12 Jersey on March 21. 23. Januar 2012, abgerufen am 24. Januar 2012.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatM.J Darnell: Throwin' 'Bows. Abgerufen am 13. März 2004.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bruce Bowen – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Bruce Bowen – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)